Iran - ein Staat mit umstrittener Politik

Der Iran gehört zu den 20 bevölkerungsreichsten Staaten der Welt und sein Präsident Mahmud Ahmadinedschad sorgt in den Medien oft für negative Schlagzeilen.

Der Iran gehört zu den 20 bevölkerungsreichsten Staaten der Welt und sein Präsident Mahmud Ahmadinedschad sorgt in den Medien oft für negative Schlagzeilen. Der Iran ist ein Staat in Vorderasien. Das Staatsgebiet umfasst eine Fläche von 1.648.195 Quadratkilometern. Teheran ist die Hauptstadt des Landes, hier wohnen rund 8 Millionen Menschen. Amtssprache ist Persisch. Die oberste Gewalt hat der sogenannte Revolutionsführer. Das ist seit 1989 Seyyed Alī Chāmene'ī - seine Macht gilt als religiös legitimiert und ist uneingeschränkt. Regierungschef der Islamischen Republik ist seit 2009 der Staatspräsident Mahmud Ahmadinedschad. Seit 1979 beruht das Iranische Recht auf der Scharia. Das Atomprogramm des Irans sorgt immer wieder für internationale Diskussionen.