Altenessener Frühlingsfest

Biergarten, Kirmes und verkaufsoffener Sonntag

Das erste Freiluft-Bierchen schmeckte auch bei um die 14 Grad.

Foto: Socrates Tassos

Das erste Freiluft-Bierchen schmeckte auch bei um die 14 Grad. Foto: Socrates Tassos

Essen-Altenessen.   Biergarten, Kirmes und verkaufsoffener Sonntag: Das bietet das dreitätige Altenessener Frühlingsfest, das am frühen Freitagabend eröffnet wurde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Wetter spielte einigermaßen mit, als am frühen Freitagabend der Biergarten auf dem Karlsplatz offiziell öffnete und damit im Beisein von Oberbürgermeister Thomas Kufen der Startschuss für das dreitägige Frühlingsfest fiel. Musikalisch eröffnete dier Coverband Rattle Sixties, eine Zwei-Mann-Band aus Krefeld, zu deren Repertoire Hits und bekannte Melodien aus mehreren Jahrzehnten gehören, das Fest. Der Himmel war zwar grau, aber zumindest verschonte er die Gäste bei der Eröffnung vor Regen.

Geschäfte öffnen am Sonntag von 13 bis18 Uhr

„Bis Sonntag wird die Kirmes auf dem Altenessener Marktplatz stehen“, sagt Eberhard Kühnle, Biergartenbetreiber und Mit-Organisator des Frühlingsfestes. Zudem öffnen am Sonntag die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr ihre Pforten – zur Zufriedenheit von Peter Arndt Wülfing, dem Vorsitzenden der Interessengemeinschaft (IG) Altenessen. „Kirmes und geöffnete Geschäfte sind sinnvoll, die befruchten sich gegenseitig“, sagt Wülfing.

Das Frühlingsfest steht am Anfang einer Freiluftsaison, die mit einigen Veranstaltung in Altenessen aufwartet. Als nächstes steht der Tanz in den Mai an. „Und für Muttertag lassen wir uns eine Überraschung einfallen“, verspricht Eberhard Kühnle für Sonntag, 13. Mai. Die 5. Jobbörse (siehe Kasten) hat sich mittlerweile auch etabliert.

23. Stadtteilfest findet vom 14. bis 16. September statt

Ein Höhepunkt ist zweifelsfrei das 23. Stadtteilfest, die dreitägige Veranstaltung vom 14. bis 16. September auf dem Karlsplatz, mit Live-Musik, Händlermeile und Herbstkirmes.

Und vom 14. Juni bis zum 15. Juli hält der Kalender wie nur alle vier Jahre für Fußballfreunde ein Schmankerl bereit, das sich am besten in großer Gemeinschaft als vom heimischen Sofa aus verfolgen lässt: die Fußball-WM in Russland.

Rudelgucken bei der Fußball-WM

Eberhard Kühnle hat sich übers Rudelgucken schon so seine Gedanken gemacht. „Wir werden wohl ein Zelt für 250 bis 300 Menschen aufbauen, in dem wird Public Viewing anbieten werden. Damit haben wir in der Vergangenheit gute Erfahrung gemacht“, so der Gastronom.

Wann die Reservierung im Zelt anläuft, will er rechtzeitig bekanntgeben.

>>> 5. Jobbörse findet am 9. Juni statt

Die Jobbörse, die die Interessengemeinschaft (IG) Altenessen vor vier Jahren initiierte, hat sich zu einer Säule im Altenessener Veranstaltungskalender entwickelt. „Wir rechnen mit einer ähnlichen Beteiligung wie im vergangenen Jahr“, sagt IG-Vorsitzender Peter-Arndt Wülfing.

In 2017 kamen 800 Schülerinnen und Schüler, um sich bei 30 Arbeitgebern über berufliche Perspektiven zu informieren. 2018 findet die Jobbörse am Samstag, 9. Juni, statt. Unternehmen – vorzugsweise aus dem Essener Norden – können sich melden bei Peter Wülfing, 173-8831264.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik