Quartier West

Quartier West in Altendorf geht auf die Zielgerade

Im letzten Quartal sollen die Geschäftslokale sowie das Hotel an der Altendorfer Straße nach und nach an die Mieter übergeben werden.

Im letzten Quartal sollen die Geschäftslokale sowie das Hotel an der Altendorfer Straße nach und nach an die Mieter übergeben werden.

Foto: Herbert Höltgen

Esysen-Altendorf.   Das Quartier West an der Altendorfer Straße nimmt zusehends Formen. Im letzten Quartal sollen die Mieter nach und nach einziehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Einkaufs- und Dienstleistungszentrum „Quartier West“ nimmt immer klarere Züge an. Dort, wo einst an der Altendorfer Straße ein großer Real-Markt stand, werden in Zukunft Edeka, Aldi, Uni-Polster und Kodi ihre Waren anbieten. Hinzu kommt ein „Mc Dreams“-Hotel. Es ist das sechste Haus des Familienunternehmens aus Bayern. Weitere Standorte sind München, Wuppertal, Leipzig, Mönchengladbach und Düsseldorf. Zielpublikum des Hotels ohne Rezeption sind Messebesucher und Handelsreisende.

Passender Gastronom wurde nicht gefunden

„Nach derzeitigem Plan werden die Flächen im vierten Quartal an die Mieter übergeben“, erklärt Kosmas Thämmig, Prokurist beim Bauherrn, der „Dipl. Ing. Josef Schoofs Immobilien GmbH“ aus dem niederrheinischen Kevelaer.

Für die Idee, im Erdgeschoss des Möbelgeschäfts eine Gastronomie mit Außenbereich mit Blick auf den Krupp-Park zu etablieren, fand man keinen Partner, der den Vorstellungen entsprach. Ein Schnellimbiss sollte es nicht sein. „Ein Mietvertrag mit einem Gastronom wurde nicht geschlossen“, bestätigt Kosmas Thämmig.

Situation im Erdgeschoss wurde neu zugeschnitten

Und was passiert nun mit der Fläche? „Es gab einige Flächenverschiebungen innerhalb des Objekts. Schon immer war vorgesehen, dass der Möbelmarkt neben einem Eingangsbereich im Erdgeschoss auch eine Fläche im Obergeschoss belegt“, sagt Kosmas Thämmig. Insofern habe sich nichts verändert. Lediglich sei die Situation im Erdgeschoss nun so zugeschnitten worden, dass sich dort auch der Haushaltswarenfachdiscounter ansiedeln könne.

12118 Quadratmeter werden vermietet

Ingesamt werden 12 118 Quadratmeter Fläche vermietet. Den meisten Platz benötigt der Möbelfachmarkt. Die kleinste Fläche mietet Kodi an. Der Edeka-Markt wird von Manfred Bukowski geführt. Es ist der fünfte Lebensmittel-Vollsortimenter, den der 52-Jährige in Bochum und Essen hat. Vor dem u-förmigen Gebäudekomplex, der von der Altendorfer Straße angefahren wird, werden 200 Kundenparkplätze für alle Geschäfte entstehen. Die reinen Baukosten des „Quartier West“ – ohne Grundstück, Neben- und Planungskosten sowie Baumanagement – beziffert Kosmas Thämmig auf etwa 17 Millionen Euro.

Das Einkaufs- und Dienstleistungszentrum liegt in direkter Nachbarschaft des 52 Hektar großen Geländes, auf dem ab 2018 von der Essener Thelen-Gruppe das Stadtquartier „Essen 51“ gebaut werden soll.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben