Kirche

Rüdinghausen trauert um Pastor Dr. Aloys Butzkamm

Aloys Butzkamm stellte 2014 sein letztes von 16 Büchern vor, diesmal über Mariendarstellungen

Aloys Butzkamm stellte 2014 sein letztes von 16 Büchern vor, diesmal über Mariendarstellungen

Foto: Walter Fischer

Witten.   81-jähriger starb überraschend am Mittwoch letzter Woche. Der Theologe, Kunsthistoriker und Psychologe war lange als Pastor in St. Pius tätig.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aloys Butzkamm ist tot. Der langjährige Pastor von St. Pius Rüdinghausen und umtriebige Buchautor starb überraschend am Mittwochabend im Alter von 81 Jahren in seiner Wohnung an der Stadtgrenze zu Dortmund.

Butzkamm stammte aus Elben im Sauerland. In Olpe machte er 1955 Abitur, studierte Philosophie und Theologie in Paderborn und Freiburg. Am 22. Juli 1960 wurde Dr. Aloys Butzkamm in Paderborn zum Priester geweiht.

Neben seiner Tätigkeit als Seelsorger in verschiedenen Städten absolvierte der Geistliche ein Studium der Psychologie und Kunstgeschichte an der Ruhr-Uni Bochum und war anschließend auch als Diplom-Psychologe an verschiedenen Kliniken tätig.

Gerne arbeitete er im Ausland – so übernahm er 2010 eine Pfarrvertretung der Deutschen katholischen Gemeinde in Istanbul.

Brutaler Überfall vor einem Jahr

Der interreligiöse Dialog lag Aloys Butzkamm am Herzen. Er engagierte sich als Ansprechpartner des Erzbistums Paderborn für Fragen des Islams und veröffentlichte einige Bücher zum Thema – neben Werken aus Psychologie oder Kunstgeschichte. Ein bekannter Titel von 2012 ist „Ich bin nie gelobt worden“, Psychologie für den Hausgebrauch.

2015 widerfuhr dem beliebten Pastor eine schlimme Geschichte: Drei Männer waren nachts in das Haus am Pfarrbüro eingedrungen und fesselten ihn, um das Haus zu plündern. Beim Prozess gegen einen der Täter im Oktober 2016 schilderte der 81-Jährige seine Todesangst: „Lassen Sie uns leben!“

Am Wochenende wurde in katholischen Gottesdiensten für Aloys Butzkamm gebetet, so am Samstag in St. Vinzenz. Das Requiem findet am Donnerstag in St. Pius statt, die Beisetzung ist am Freitag in seiner Heimatstadt Wenden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben