Bundestagskandidaten

Das ist Roland Löpke (Piraten)

Roland Löpke (Piratenpartei)

Roland Löpke (Piratenpartei)

Witten.  Die WAZ Witten stellt die Kandidaten für die kommende Bundestagswahl am 24. September vor. Dazu gehört Roland Löpke von der Piratenpartei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Name, Alter? Roland Löpke, 61

Wo und wann geboren? 12. Dezember 1955 in Witten
Wohnort: Witten

Familienstand? verheiratet, eine Tochter

Konfession: katholisch

Ausbildung und Beruf: Ausbildung zum Industriekaufmann, seit über 30 Jahren Baufinanzierungsberater

Was war Ihnen in Ihrem bisherigen Lebenslauf am Wichtigsten? Freiheit, Freunde und die Geburt meiner Tochter.

Warum sind Sie Mitglied Ihrer Partei und nicht einer anderen? Weil in der Piratenpartei ergebnisoffen an Lösungen für die anstehenden Probleme unserer Gesellschaft gearbeitet wird und weil „dem Gewissen verpflichtet“ bei den Piraten geht. Sie sind global vertreten und unabhängig.

Ihr politisches Vorbild? Menschen wie Martin Luther King oder Edward Snowden, die sich für Freiheit und Gerechtigkeit eingesetzt haben und einsetzen.

Was sind Ihre drei wichtigsten Vorhaben in der neuen Legislaturperiode? Erstens den Umweltschutz als wichtigstes Ziel der Gesellschaft zu etablieren. Zweitens, Hartz IV abzuschaffen und mit dem bedingungslosen Grundeinkommen zur gerechteren Verteilung beizutragen. Drittens, den Binnenmarkt durch Investitionen in Bildung, Bauen und Wohnen sowie den Ausbau der Infrastruktur zu stärken und die digitale Revolution menschenwürdig zu gestalten.

Ihre größte Stärke, Ihre größte Schwäche? Nicht aufzugeben, Ungeduld.

Wer gewinnt die Wahl und was ist Ihre Wunschkonstellation in Berlin? Die Piraten bei dieser Wahl noch nicht.

Welches Auto fahren Sie privat? Ford Mondeo Kombi.

Wann steigen Sie auf ein Elektro-Auto um? Wenn es Sinn ergibt und bezahlbar ist, also hoffentlich sehr bald.

Wobei können Sie richtig gut ausspannen? Radfahren, Segeln, Malen und Theaterspielen

Schenken Sie uns eine Lebensweisheit! Leben und leben lassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben