Kultur

Neue Wittener Bücherei-Chefin Christine Wolf im Amt

Die neue Bibliotheksleiterin der Stadtbücherei Witten Christine Wolf.

Die neue Bibliotheksleiterin der Stadtbücherei Witten Christine Wolf.

Foto: WAZ

Witten.   Direkt zum Start beschäfigt die neue Leiterin der geplante Umzug der Bücherei ins Museum. Der soll 2016 abgeschlossen sein. Außerdem will sie alle Arbeitsabläufe im Hause kennenlernen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ende Oktober wurde Christine Wolf als neue Leiterin der Stadtbücherei offiziell vorgestellt, seit Montag nun ist sie im Amt.

Die eigentlich sechsmonatige Kündigungsfrist beim Kalenderverlag KV & H habe sie um zwei Monate verkürzen können, so die 52-Jährige. Zeit, die Wolf nutzen kann. Denn die internen Bausitzungen für den geplanten Umzug der Stadtbücherei ins Museum seien bereits im Gange.

2016 sollen alle Medien in die Husemannstraße umziehen. Die Villa an der Ruhrstraße hat IT-Unternehmer Philip Lehmann im letzten Jahr gekauft. Die Entscheidung für den Standortwechsel fiel nach monatelangen Protesten kurz vorher, nachdem der Rat das Bürgerbegehren „Rettet unsere Stadtbücherei“ für unzulässig erklärt hatte.

Neben den Umzugsvorbereitungen stehe jetzt vor allem das Kennenlernen aller Arbeitsabläufe auf dem Programm, „um entscheiden zu können, ob alles so bleibt oder sich etwas ändern wird“, so Wolf. Sie wolle die Arbeit mit dem „bewährten Team“ erst einmal weiterstemmen. Verena von Grote, die bisherige kommissarische Leiterin, bleibt mit einer halben Stelle bis 2018 an Wolfs Seite.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben