Eine Adresse für soziales Engagement

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

300 beim letzten Geleit für Marianne OstermannUnter großer Anteilnahme ist am Dienstag Marianne Ostermann auf dem Kommunalfriedhof in Annen beigesetzt worden. ...

... Rund 300 gaben der Mitte Februar im Alter von 83 Jahren gestorbenen Ehefrau des Firmengründers Fredi Ostermann das letzte Geleit.Zusammen mit ihrem Mann gründete die Wittenerin im März 1949 an der Annenstraße auf 48 qm ein Geschäft für Herde, Möbel und Öfen. Sie zog vier Kinder (Ingrid, Manfred, Rolf, Janet) groß und erfreute sich ihrer fünf Enkel. Einen Schicksalsschlag erlitt sie, als Fredi Ostermann (53) vor Weihnachten 1975 im Meer vor Fuerteventura ertrank.Die Stadt Witten ehrte die bescheidene und selbstlose Familienunternehmerin für ihr soziales Engagement im Jahre 1998 mit der Goldenen Ehrennadel. Wenn selbst beim Sozialamt nichts zu holen war, war Marianne Ostermann immer mal wieder finanziell einge-sprungen. Das Kloster der Karmelitinnen besuchte sie regelmäßig vor Weihnachten. Ke.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben