Brandstiftung? Altes Fährhaus in Herbede komplett zerstört

Foto: WAZ FotoPool

In der Nacht zumSamstag stand das beliebte Wittener Ausflugsziel in Flammen. Erst in den frühen Morgenstunden waren die Flammen unter Kontrolle.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das alte Schleusenwärterhäuschen an der Ruhr in Herbede ist in der Nacht zu Samstag komplett ausgebrannt. Als die Feuerwehr um 1.42 Uhr anrückte, stand das Haus bereits voll in Flammen: Anbau und Dach brannten lichterloh. Die Wehr öffnete die Tür mit Gewalt, konnte aber nicht von innen löschen, da bereits eine Decke eingestürzt war. Gegen 3.30 Uhr war der Brand unter Kontrolle, es wurde niemand verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt: Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Das alte Fährhaus ist ein beliebtes Ausflugsziel in Witten: Im Sommer betreibt die Wabe hier ein gemütliches Lokal.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben