Nachruf

WDL-Gründerin Inge Bachmann ist gestorben

Inge Bachmann und Theodor Wüllenkemper

Inge Bachmann und Theodor Wüllenkemper

Foto: Andreas Köhring

Mülheim.   Die Gründerin des Unternehmens WDL bleibt als Luftfahrtpionierin und „resolute Frau“ in Erinnerung. Am 30. Juni findet eine Trauerfeier statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sie suchte nie die große Bühne, hielt als Mitgründerin der Westdeutschen Luftwerbung WDL die Fäden des Mülheimer Luftfahrtunternehmens lieber im Hintergrund zusammen. Am 20. Juni ist Inge Bachmann gestorben. Sie wurde 87 Jahre alt.

Als Inge Bachmann und Theodor Wüllenkemper im Jahr 1955 die WDL am dem völlig zerbombten Flughafen Essen/Mülheim gründeten, ahnten sie nicht, dass ihr Unternehmen einmal Geschichte schreiben würde. Sie nutzten den Himmel als Werbefläche und machten das Luftschiff zum Botschafter des Ruhrgebiets in aller Welt. Die beiden Luftfahrtpioniere verband aber viel mehr als die Fliegerei. Inge Bachmann war 15 Jahre alt, als sie Wüllenkemper beim Tanztee im Ausflugslokal Schwarze Lene am Baldeneysee in Essen kennenlernte. Ihre Verlobung hielt bis zum Tod Wüllenkempers im Februar 2012. Seither war die Frau alleinige Inhaberin der WDL.

„Sie war eine starke und resolute Frau“

Inge Bachmann wurde am 1. Dezember 1930 in Essen-Rüttenscheid geboren. Der Vater war Goldschmied. Die Mutter betrieb einen Süßwarenladen. Den übernahmen Inge Bachmann und Theo Wüllenkemper nach dem Krieg und bauten daraus eine ganze Kette auf, die auch mit Kaffee handelte. Als die Alliierten 1955 auch Deutschen wieder gestatteten, in der Bundesrepublik zu fliegen, machten Bachmann und Wüllenkemper ihre Leidenschaft zum Beruf und gründeten die WDL auf.

Das Unternehmen durchlebte Höhen und Tiefen. Einer der größten Schocks war aber, als Sturmtief Ela am Pfingstmontag 2014 das WDL-Luftschiff zerstörte. Inge Bachmann entschied sofort, dass das Unternehmen in ein neues, moderneres Luftschiff investieren würde. Im Herbst 2015 hob es zu seinem Jungfernflug ab. „Wir machen weiter“ – dieser Satz Bachmanns nach der Sturmnacht wird WDL-Geschäftsführerin Barbara Majerus für immer in Erinnerung bleiben. „Sie war eine starke und resolute Frau“, sagt Majerus. Das Unternehmen und Wegbegleiter wollen bei einer Trauerfeier am Samstag, 30 Juni, in der Luftschiffhalle Abschied von Inge Bachmann nehmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (8) Kommentar schreiben