Tagesbruch

Tagesbruch: Aktienstraße in Mülheim eingeschränkt befahrbar

Der Tagesbruch in Höhe Hausnummer 130 auf der Aktienstraße.

Der Tagesbruch in Höhe Hausnummer 130 auf der Aktienstraße.

Foto: Martin Möller

Mülheim.   Die Aktienstraße ist wegen eines Tagesbruchs seit Mittwoch nur einspurig in beide Richtungen zu befahren. Für die Straßenbahn fahren Ersatzbusse.

Die Aktienstraße ist wegen eines Tagesbruchs seit dem Mittwochnachmittag nur noch einspurig in beide Richtungen zu befahren. Der Straßenbahnverkehr wurde eingestellt. Dafür fahren Ersatzbusse.

Etwa in Höhe der Johanniskirche, unterhalb der Straße Eichenberg, ist auf der Aktienstraße am Mittwoch die Fahrbahn eingebrochen. Betroffen sind beide Fahrspuren stadtauswärts und auch der Gleisbereich der Straßenbahn. Der Bereich der beiden Fahrspuren in Richtung Essen und die Gleise wurden abgesperrt, der Verkehr wird aktuell stadtaus- und stadteinwärts über jeweils eine der beiden anderen Fahrspuren geleitet. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen.

Donnerstag wird der Tagesbruch geöffnet und verfüllt

Am Donnerstagvormittag wird der Tagesbruch geöffnet, untersucht und verfüllt, danach wird die Straßenoberfläche wieder hergestellt. Die Stadt geht davon aus, dass der Verkehr am Samstag wieder fließen kann, so Stadtsprecher Volker Wiebels. Erst im vergangenen August musste ein Tagesbruch an der Aktienstraße verfüllt werden. Der Grund für den Einbruch der Straße konnte damals nicht geklärt werden. Möglicherweise könnte eine Kanalerneuerung im vergangenen Jahr unter der Aktienstraße für den neuen Tagesbruch verantwortlich sein, mutmaßt Volker Wiebels.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben