Gewerkschaft

Filip Fischer (22) wird neuer DGB-Vorsitzender in Mülheim

Student Filip Fischer wird neuer DGB-Vorsitzender in Mülheim.

Student Filip Fischer wird neuer DGB-Vorsitzender in Mülheim.

Foto: Morris Willner / Funke Foto Services

Mülheim.  Der Mülheimer DGB hat Filip Fischer zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 22-Jährige ist der jüngste Stadtverbandsvorsitzende in ganz Deutschland.

Der erst 22-jährige Filip Fischer wird neuer DGB-Vorsitzender in Mülheim. Er wurde in der jüngsten Vorstandssitzung auf Vorschlag der IG Metall gewählt, der er angehört.

Fischer studiert derzeit Soziale Arbeit in Bochum und hatte in Mülheim schon mehrere öffentliche Funktionen. Bis zum Sommer saß er für die DGB-Jugend im Vorstand des Stadtverbandes und konnte so bereits erste Erfahrungen auf gewerkschaftlicher Ebene sammeln. Bis zum Frühjahr 2018 war Filip Fischer auch Vorsitzender des Jugendstadtrates in Mülheim.

Früher Vorsitzender des Jugendstadtrats in Mülheim

„Ich möchte den DGB in Mülheim wieder ein Gesicht geben und ihn in der Stadtgesellschaft verankern“, erklärte der Student im Rahmen eines Besuches beim Regionsgeschäftsführer Dieter Hillebrand. „Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen und werde mich zu arbeits- und sozialpolitischen Fragen einmischen.“

Hillebrand sagte: „Wir freuen uns, den jüngsten Stadtverbandsvorsitzenden im Bundesgebiet begrüßen zu dürfen.“ Es sei ihnen sehr wichtig, „einen engagierten jungen Menschen für das höchste Amt der Gewerkschaften in Mülheim gefunden zu haben“. Fischer werde den DGB wieder ins Gespräch bringen, glaubt der Regionsgeschäftsführer.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben