Mülheim. Die frühere Bandidos-Mitgliedschaft des Mülheimer AfD-Kandidaten Laue hat für internen Streit gesorgt. Ein Ex-Mitglied berichtet vom Zerwürfnis.

Die frühere Mitgliedschaft des Mülheimer AfD-Vorstandsmitglieds Tobias Laue bei den Bochumer Bandidos hat intern Wellen geschlagen. Während AfD-Kreisvorsitzender Alexander von Wrese von einer „konstruktiven und vertrauensvollen“ Zusammenarbeit innerhalb des Vorstands spricht, soll Laues Nähe zu dem Rockerclub einigen Parteimitgliedern aufgestoßen sein. Ein ehemaliges Parteimitglied berichtet von heftigem Streit. Auch ein weiteres Bild von Tobias Laue in Bandidos-Kluft sorgt für Wirbel.