The Voice KIds

Nadin überzeugt Show-Jury nach zehn Sekunden

Nadin Parisi, 14 Jahre alt,  hat es in die nächste Runde der Casting Show The Voice Kids geschafft. Sie ist im Team von Max Giesinger.

Foto: Olaf Ziegler

Nadin Parisi, 14 Jahre alt, hat es in die nächste Runde der Casting Show The Voice Kids geschafft. Sie ist im Team von Max Giesinger.

Gelsenkirchen.   14-Jährige schafft es ins Giesinger-Team bei „The Voice Kids“. Konkurrenz aus der eigenen Stadt: Lena (10) Falkowski aus Gelsenkirchen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein paar Takte nur, vielleicht zehn Sekunden, brauchte es, da drückte der erste Juror schon den roten Buzzer – kurz darauf der zweite – Pop-Ikone Nena und Tochter Larissa sowie der Singer und Songwriter Max Giesinger (80 Millionen), der musikalische Shooting-Star der vergangenen Monate.

Ein Traum ist damit in Erfüllung gegangen für Nadin Parisi aus Bismarck. Nicht nur, dass sie es mit ihrer Interpretation von Miley Cyrus „The Climb“ in die Blind Auditions der Casting Show „The Voice Kids“ geschafft hat, nein, seit Sonntagabend ist klar, dass die 14-Jährige auch bei den nun folgenden Ausscheidungswettkämpfen (Battles genannt) mit dabei ist. Und das ausgerechnet im Team ihre Schwarms und Vocal-Coaches Max Giesinger. Der lobte den Teenager geradezu überschwänglich: „Du klingst, als wärst du 25. Die Töne, alle getroffen, es hat mich einfach umgehauen.“

„Deine Stimme nimmt einen in den Arm, toll“

Auch die anderen Stars waren von Nadins Stimme und Leistung beeindruckt. „Du singst kraftvoll und sehr safe“, urteilte Nena hocherfreut und Mark Forster ergänzte: „Deine Stimme nimmt einen in den Arm, toll.“

Dass neben Nena auch Max Giesinger um sie als Teammitglied warb, war für die Gesamtschülerin doppelter Grund zur Freude, denn „Max ist definitiv mein Liebling hier“, verriet sie später hinter der Bühne, nachdem sie Mutter Maryanis und Vater Franco völlig verzückt in die Arme genommen hatten.

Konkurrenz aus der eigenen Stadt

Nadin, deren großer Bruder ihr Motto „eat. sleep. sing“ feixend preisgab, ist damit die zweite Gelsenkirchenerin, die es in die Zwischenrunde geschafft hat. Ein paar Wochen zuvor hatte die zehnjährige Lena Falkowski aus Buer ebenfalls nach einer blitzsauberen Leistung den Zuschlag erhalten – auch sie ist in Giesingers Team.

Beide haben sich durch die Show kennengelernt, pflegen ebenso wie die Familien ein freundschaftliches Verhältnis, nun sind sie aber auch zugleich Konkurrentinnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik