Kultur-Initiative

Kulturpott Ruhr „füttert“ seit fünf Jahren Kulturhungrige

In der Werkstatt an der Hagenstraße feierten die Aktiven des Kulturpott Ruhr ihre fünfjährige Präsenz in Gelsenkirchen. Mit Live-Musik versteht sich.Foto:Michael Korte

In der Werkstatt an der Hagenstraße feierten die Aktiven des Kulturpott Ruhr ihre fünfjährige Präsenz in Gelsenkirchen. Mit Live-Musik versteht sich.Foto:Michael Korte

Buer.   Die ehrenamtlichen Helfer und Unterstützer des Kulturpott Ruhr feierten in der Werkstatt Hagenstraße ihr fünfjähriges Bestehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit fünf Jahren verhilft die einstige Kulturloge, heute Kulturpott Ruhr, auch in Gelsenkirchen Menschen mit geringem Einkommen zum Kulturgenuss. 500 Kulturgäste aus Gelsenkirchen stehen bislang auf der Liste jener, die mit Freikarten für Kulturereignisse unterschiedlichster Art aus der ganzen Region stehen.

Von Anfang an dabei: Das Musiktheater im Revier

15 Gelsenkirchener Veranstalter unterstützen den Kulturpott und seine Gäste mittlerweile. Von Anfang an dabei: Das Musiktheater im Revier. Mit im Boot sind mittlerweile auch 28 Sozialpartner, die den Helfern helfen, Kulturhungrige zu erreichen und zu vermitteln.

Allein in diesem Jahr hat der Kulturpott bis zum August bereit 700 Tickets auf diesem Weg vermittelt, seit der Gründung waren es Tickets für 1183 Veranstaltungen. Zehn ehrenamtlich Engagierte bieten heute dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr in der Ehrenamtsagentur an der Ahstraße den Kulturgästen Tickets an (auch für Begleitpersonen), informieren über Veranstaltungen, gewinnen neue Kulturgäste und pflegen die Kontakte zu den Kultur- und Sozialpartnern.

Der Einladung des Kulturpott Ruhr gefolgt

Das fünfjährige Bestehen der Gelsenkirchener Dependance feierten die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer in der Werkstatt an der Hagenstraße. Viele Gäste waren der Einladung des Kulturpott Ruhr gefolgt: Ehrenamtliche Mitarbeiter, Veranstalter, Sozial- und Kulturpartner, Vertreter der Stadt und aus der Künstlerszene, sowie Freunde und Förderer der Initiative. Brigitta Blömeke, Vorsitzende des Kulturpott Ruhr und Reinhard Doppelfeld, Teamsprecher der Dependance Gelsenkirchen, begrüßten die Anwesenden und stießen mit ihnen auf das Jubiläum und auf die erfolgreiche Arbeit der letzten fünf Jahre an – in familiärer Atmosphäre, bei Häppchen und natürlich musikalischer Untermalung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik