Firmenneubau

Müller-BBM expandiert stark im Nordsternpark

Müller-BBM Holding feierte Richtfest ihres Gebäudes im Nordsternpark.

Foto: Joachim Kleine-Büning

Müller-BBM Holding feierte Richtfest ihres Gebäudes im Nordsternpark. Foto: Joachim Kleine-Büning

Horst.  Müller-BBM Holding AG feierte Richtfest in Gelsenkirchen. Es entsteht ein Gebäude für 120 Mitarbeiter, investiert werden über 15 Millionen Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn der Zimmermann vom obersten Geschoss aus seinen baulichen Segen erteilt, kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Schnell waren sie, die Bauarbeiter. Nur sechs Monate nach dem ersten Spatenstich feierte die Müller-BBM Holding AG gestern im Nordsternpark Richtfest. 15 Mio Euro investiert das weltweit tätige Unternehmen in das dreigeschossige Bürogebäude. Im Sommer 2018 soll das Ensemble, das noch Technikum mit Laborflächen und Prüfständen erhält, fertiggestellt sein.

Heute arbeiten 85 Mitarbeiter am Standort Gelsenkirchen. Wenn im nächsten Sommer alle im Neubau ihre Arbeitsplätze einnehmen, wird das Unternehmen auf 120 Beschäftigte gewachsen sein. Kollegen aus den Standorten Mülheim und Dortmund kommen dann nach Gelsenkirchen. Bürgermeisterin Martina Rudowitz stellte den großen Wert des Investments für die Stadt und den Nordsternpark heraus. Dass Unternehmen,. das viel Dynamik in den Standort bringe, sei gut beraten gewesen, in Gelsenkirchen zu investieren.

Auslastung in der Baubranche

Dass der Baubereich boomt, registrierte das Unternehmen auch in Gelsenkirchen. „Wir haben vor Baubeginn 20 bis 25 Firmen angeschrieben“, erinnert sich Vorstandsvorsitzender Norbert Suritsch. Nur fünf Betriebe hätten konkrete Angebote geschickt. Es spreche für die Auslastung in der Branche. Suritsch: „Wir legen Wert darauf, einheimische Betriebe auszusuchen. Gute Firmen lassen wir uns von Experten empfehlen.“ Verhandlungen mit der Stadt führt das Unternehmen noch über die Gestaltung der Freifläche. Dort sollen gepflasterte Parkflächen mit aufgelockerter Begrünung entstehen.

Weltweit über 1200 Mitarbeiter

Die Müller-BBM-Gruppe steht für Dienstleistungen und technische Spezial- und Softwareprodukte auf höchstem Niveau. Weltweit über 1200 Mitarbeiter sorgten für einen Umsatz von über 165 Mio Euro. Das Unternehmen ist führend in den Bereichen Akustik, Bauphysik und Umweltschutz. Die meisten Kunden kommen aus dem Industriebereich. Umweltberatung und Messungen führt Müller-BBM für Gießereien, die Stahlindustrie, Kraftwerke oder die Papierindustrie durch. Weltweit liefern die Gelsenkirchener beispielsweise das Engineering für Schalldämpfer in Gasturbinen der Kraftwerke. In Indien, Mexiko und bei Dresden stehen eigene Fertigungsfabriken. Mit Erdgas betriebene Turbinen sieht Norbert Suritsch als Übergangstechnologie. Ohne sie, ist er sicher, sei die Energiewende nicht zu schaffen.

>> Auch im Netz wächst der Neubau

Drei Webcams standen während der Bauphase zur Verfügung. So konnte das Wachsen des Bauwerks begutachtet werden. Das Unternehmen ist in München zu Hause, hat jetzt hier ein kräftiges Standbein.

Die Geschichte um einen möglichen Standort in Gelsenkirchen begann bereits vor 17 Jahren. Damals legte der Niederlassungsleiter mit drei Arbeitsplätzen den Grundstein für die Präsenz im Ruhrgebiet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0)
    Aus der Rubrik