Bluttat

Unbekannter sticht 24-Jährigen am Bahnhof Essen-West nieder

Auf dem Parkplatz der Eishalle hat ein Unbekannter am Mittwochabend einen 24-Jährigen niedergestochen.

Auf dem Parkplatz der Eishalle hat ein Unbekannter am Mittwochabend einen 24-Jährigen niedergestochen.

Foto: Sebastian Konopka

Essen.   Opfer wurde bei Angriff auf Parkplatz an der Eishalle schwer verletzt. Der Mann musste in eine Klinik eingeliefert werden. Polizei sucht Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Essener Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung nach einer Bluttat am Bahnhof Essen-West: Ein Unbekannter hat einen 24-Jährigen am Mittwochabend auf dem Parkplatz an der Eishalle niedergestochen.

Wie Polizeisprecher Christoph Wickhorst am Donnerstag berichtete, stieg der junge Mann zwischen gegen 18.45 Uhr aus der Bahn und war auf dem Weg zu seinem Auto, als er von dem Täter angepöbelt wurde. Die zunächst verbale Auseinandersetzung eskalierte, als der Unbekannte ein Messer zog und sein Opfer angriff.

Nach Messerattacke: Unbekannter flüchtet in Richtung Schederhofstraße

Der 24-Jährige schaffte es, eine erste Attacke abzuwehren und den Mann wegzustoßen. Dennoch gelang es dem Täter einmal zuzustechen. Blutend stürzte das Opfer zu Boden.

Nach Angaben von Zeugen flüchtete der Angreifer in Richtung Schederhofstraße. Bei dem Messerstecher soll es sich um einen Nordafrikaner handeln, so Wickhorst. Der Unbekannte war 1,80 Meter groß, schlank und hatte kurze gelockte Haare. Er trug einen blauen Adidas-Trainingsanzug.

Seine Freundin fuhr den 24-Jährige in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestand nach Auskunft des Polizeisprechers nicht. (j.m.)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (10) Kommentar schreiben