Christopher Street Day

Ruhr CSD 2022 in Essen: Tausende bei Demo und Party

„Ruhr CSD Essen“ mit tausenden Menschen in der City

„Ruhr CSD Essen“ mit tausenden Menschen in der City

Der „Ruhr CSD Essen“ fand am Samstag (6.8.) mit tausenden Menschen nach dreijähriger Corona-Pause wieder mitten in der Essener City statt.

Beschreibung anzeigen

Essen.  Der Ruhr CSD hat trotz Pandemie nichts an Anziehungskraft eingebüßt. Mehrere Tausend Menschen der schwul-lesbischen Community feiern in Essen.

Nach drei Jahren Corona-Pause hat der Ruhr CSD 2022 in Essen wieder Tausende Menschen aus der schwul-lesbischen Community des Ruhrgebiets auf die Straße gebracht. Zuerst ging es bei der Demo durch die Essener Innenstadt. Mittendrin auf dem Kennedyplatz wird seit dem Nachmittag gefeiert. „Der Platz ist voll“, sagte CSD-Organisator Dietrich Dettmann am frühen Samstagabend.

Christopher Street Day erinnert an Polizeiwillkür gegen Homosexuelle

Der Christopher Street Day (CSD) erinnert an die Polizeiwillkür gegen Homosexuelle in New York und wendet sich gegen Ausgrenzung und Diskriminierung von Schwulen und Lesben.

Dietrich Dettmann, der Mitbegründer und Motor des Ruhr CSD, ist für sein Engagement mit dem Ruhr CSD Award 2022 ausgezeichnet worden. Prominente Preisträger vor ihm waren die inzwischen verstorbene Theologin Uta Ranke-Heinemann und die ehemalige grüne Landesgesundheitsministerin Barbara Steffens. Die Laudatio auf den diesjährigen Preisträger hat Oberbürgermeister Thomas Kufen gehalten. Kufen und Dettmann waren es auch, die bei der Demo mit der Regenbogenfahne in der ersten Reihe liefen.

OB Kufen hält Laudatio auf den Mitbegründer des CSD Ruhr

Der CSD in Essen, der größte im ganzen Ruhrgebiet, steht in diesem Jahr unter dem Motto „Love will keep us together“.

Die Veranstalter sind erleichtert, dass Ruhr CSD die Pandemie unbeschadet überstanden und nichts an Attraktivität verloren hat. Bei dem Umzug, der in Essen Demo und nicht Parade heißt, sei die Teilnehmerzahl sogar deutlich höher gewesen als beim letzten CSD 2019. „Es erfüllt mich mit viel Glück, dass wir wieder friedlich feiern können“, sagte Dettmann.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Essen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben