Vermisstenfall

Polizei sucht mit Hubschrauber nach Ralf K. aus Kettwig

Ralf K. aus Essen-Kettwig wird seit dem 2. Februar vermisst.

Ralf K. aus Essen-Kettwig wird seit dem 2. Februar vermisst.

Essen/Mülheim/Duisburg.   Bislang gibt es keine Hinweise auf den 41-Jährigen. Der Essener ist seit 2. Februar verschwunden. Groß angelegte Suche in Mülheim und Duisburg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einem Hubschrauber und einem Großaufgebot von Beamten sucht die Polizei seit Mittwochmorgen nach dem seit fast zwei Wochen vermissten Ralf K. aus Kettwig. Trotz der Veröffentlichung eines Fotos des 41-Jährigen am vergangenen Montag sind bislang keine Hinweise eingegangen, sagte Polizeisprecher Peter Elke am Mittwochmorgen: „Das ist schon sehr dubios.“

Auch keine Spur von auffälligem Mercedes-Kombi

Auch von dem Mercedes-Kombi C 180 CDI mit dem auffälligen Kennzeichen BIT-TE 301 des Vermissten gebe es keine Spur.

Die Suchaktion seit dem Mittwochmorgen konzentriert sich nach Auskunft Elkes zunächst vor allem auf den Großraum zwischen Mülheim und Duisburg rund um den Standort, von dem der 41-Jährige seine Angehörigen am Mittag des 2. Februar das letzte Mal anrief.

Über Handyortung lokalisiert

Über eine Handyortung konnte die Örtlichkeit lokalisiert werden. Ralf K. arbeitet in Duisburg und ist dort häufig unterwegs.

Die zuständige Kriminalbeamtin hofft weiterhin Hinweise zum Verbleib des Mannes und seines Autos zu erhalten. Die Essener Polizei ist unter der Rufnummer 0201/829-0 erreichbar. (j.m.)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (6) Kommentar schreiben