Stadtteilfest

Karnaps 1. Dorffest steigt Samstag auf dem Marktplatz

Sie kümmern sich um den Kistengarten in Karnap: Barbara Brochhagen-Schmidtke, Petra Wiemann-Schmidt, Mone Stodiek und Karl Witte.

Sie kümmern sich um den Kistengarten in Karnap: Barbara Brochhagen-Schmidtke, Petra Wiemann-Schmidt, Mone Stodiek und Karl Witte.

Foto: Knut Vahlensieck

Essen-Karnap.   Erstmals kommen Samstag nahezu alle Vereine, Verbände und Geschäfte auf dem Markt zusammen. Ziel ist es, den Zusammenhalt im Stadtteil zu fördern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Darauf hat Essens nördlichster Stadtteil lange gewartet: Am Samstag, 7. Juli, sind alle Bewohner zum „1. Carnaper Dorffest 2018“ auf den Marktplatz eingeladen. Von 14 bis 22 Uhr stellen sich nahezu alle Vereine, Verbände und Geschäfte vor „Es soll ein gemütliches Fest werden, bei dem das Miteinander wie auch der Austausch der Beteiligten und der Besucher im Vordergrund stehen“, hofft Mone Stodiek.

Sie hat zusammen mit Karl-Heinz Schmidt (Bürgerverein) und Michael Schwamborn (Förderverein Maria-Kunigunda-Schule) ein erstaunlich dichtes Programm auf die Beine gestellt.

Fast möchte man befürchten, dass der Marktplatz dafür zu klein wird. Doch diese Zweifel beseitigt Markus Gosdzik, der Vorsitzende des Bürgervereins. „Dann müssen die Autofahrer mal woanders parken.“ Dass die Organisatoren den Namen ihres Stadtteils gerne mit „C“ schreiben, hätte keine weitere Bewandtnis: „Es soll halt die traditionelle Schreibweise sein und auf die Vergangenheit abzielen.“

Einstimmung mit dem ,Karnap-Lied’

Sie wird auch in dem „Karnap-Lied“ wieder lebendig, das Mone Stodiek mit Ehmann Bernhard Pflugradt direkt nach der Festeröffnung um 14 Uhr vorträgt. SPD-Bundestagsabgeordneter Dirk Heideblut wird als Ehrengast während des Festes eine kurze Ansprache halten, die Moderation übernimmt Michael Schwamborn. Anschließend lädt Carnap Art zum Rädelträllern ein.

Der Bürgerverein Karnap e.V. wird an seinem Infostand über seine Aktivitäten im Stadtteil informieren und auch das Thema „Karnaper Kistengarten“ aufgreifen. „Es hat sich vielleicht noch nicht bei jedem herumgesprochen, dass es ihn gibt“, glaubt Markus Gosdzik. Eine weitere Aktion soll ein Bücherschrank auf dem Marktplatz werden, für den er sich mit Hilfe der Bürgerschaft einsetzt.

Dart-Scheibe hat Durchmesser von sechs Metern

Die Imkerei Wierschalka macht ebenso beim Fest mit wie die Musikschule DeGroat, die Kinder-Musikgruppe vom Zukunfts- Bildungswerk und das Akustik-Duo „Two, Old“ aus Gelsenkirchen mit irischem Folk.

Auf einer der größten Aktionsflächen bietet der FC Karnap 07/27 Kids-Fußball, Torwandschießen, eine historische Fotoausstellung und Aikido-Vorführungen. Es gibt im Fußballverein auch eine Dartgruppe, die Soft-Dart mit einer riesigen Dartscheibe von sechs Metern Durchmesser anbietet. Linda Mannek, Wirtin der letzten im Stadtteil verbliebenen Gaststätte „Alt Carnap“, ist auch für den Dartclub „Böse Onkelz“ aktiv und hat extra für den Fußballverein diese Attraktion besorgt.

Trampolinspringen und Sitzgymnastik

Auf einer weiteren Aktionsfläche präsentiert sich der Turnverein TV Karnap 04 mit Einradfahren und einer Trampolinvorführung, Sitzgymnastik und Tischtennis. Beim Bürgerschützenverein Essen-Karnap 1883 e.V. kann sich jeder am ungefährlichen Laserschießen ausprobieren. Mit dabei sind auch die Skatfreunde 1966, die Wettbewerbe geplant haben.

Außerdem beim Dorffest dabei ist das Familienzentrum Timpe-straße, der Arbeiter-Samariter-Bund, die Nordstern-Apotheke, die S.A.T. Tiertafel, der Sozialverband VdK, das Netzwerk Karnap, das Altenzentrum Emscherpark und die neue Gruppe „Carnap Tip Top“, die sich ebenfalls um die Sauberkeit im Stadtteil bemüht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik