Bauarbeiten

Archäologen finden mittelalterliches Haus in Duisburg

Audi baut an der Düsseldorfer Landstraße um. Dabei fanden Archäologen jetzt Überreste eines Hauses aus dem Mittelalter.

Foto: Lars Fröhlich

Audi baut an der Düsseldorfer Landstraße um. Dabei fanden Archäologen jetzt Überreste eines Hauses aus dem Mittelalter. Foto: Lars Fröhlich

Duisburg-Buchholz.   Das Audi-Zentrum an der Düsseldorfer Landstraße in Duisburg-Buchholz baut derzeit um. Dabei wurden alte Grundmauern und ein Gewölbe entdeckt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit dem Frühjahr wird auf dem Gelände des Audi-Zentrums an der Düsseldorfer Landstraße gebaut. Die Bauarbeiten haben jetzt einige alte Geheimnisse ans Tageslicht gebracht. „Archäologen haben die Überreste eines mittelalterlichen Hauses unter dem Eckhaus vermutet – und auch gefunden“, bestätigt die Stadt. Die Grundmauern und das Gewölbe seien genau dokumentiert worden, bevor die Verdichtungsarbeiten in Angriff genommen wurden. „Die archäologischen Funde existieren auch weiterhin, unter dem Neubau des Autohauses.“

Zu den Bauaktivitäten selbst äußert sich Sascha Wulf vom Audi-Zentrum. „Zum einen wird ein Verkaufsgebäude für Gebrauchtfahrzeuge gebaut“, erklärt er. Direkt daneben soll ein moderner Platz entstehen, der unter anderem Ladesäulen für Elektrofahrzeuge beherbergt. „Wir denken natürlich an die Zukunft“, so Wulf.

Bauarbeiten bereiten Anwohnern Sorgen

Für das Projekt „Gebrauchtwagenpark“ wurde das Eckhaus an der Sudetenstraße abgerissen, der Keller musste aufgefüllt werden. „Da sind die Gläser durch den Schrank gewandert“, erinnert sich ein Anwohner (Name der Redaktion bekannt) an den Beginn der Verdichtungsarbeiten. Besonders kurz vor Feierabend und freitags seien die Vibrationen „beinahe unerträglich“, die Wucht der großen Walzen mache Anwohnern Sorgen. „Unser Haus ist schon älter, ich hoffe, das Fundament und die Wände überstehen das unbeschadet.“

Die Pressestelle der Stadt gibt allerdings Entwarnung: „Die Bauarbeiten bewegen sich im Rahmen der Vorschriften.“ Sofern dennoch Schäden entstehen, sollten diese natürlich sofort gemeldet werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik