Corona-Newsblog

Corona in Bottrop: Inzidenz springt über den Wert von 550

| Lesedauer: 44 Minuten
Virologe über Schulen: "Pool-PCR-Test nicht mehr einsetzbar"

Virologe über Schulen- Pool-PCR-Test nicht mehr einsetzbar

„Ich glaube, dieses Vorgehen stürzt die Schulen jetzt in die absolute Katastrophe", sagt Virologe Dittmer über das Test-Konzept in NRW.

Beschreibung anzeigen

Bottrop.  Die Inzidenz in Bottrop steigt am Donnerstag deutlich auf 555,4. Das LZG meldet 209 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Unser Corona-Newsblog.

  • Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt am Donnerstag bei 555,4 (plus 81,8)
  • Die Gesamtzahl der Verstorbenen mit dem Coronavirus beträgt 183.
  • Derzeit wird kein Covid-19-Patient in Bottrop intensivmedizinisch behandelt.


In unserem Newsblog berichten wir fortlaufend über aktuelle Ereignisse, Infizierten-Zahlen und Entwicklungen rund um die Corona-Krise in Bottrop. Die Corona-Übersicht für NRW lesen Sie hier, den Covid-19-Newsblog für Deutschland finden Sie hier.

+++ Aktuelle Fallzahlen aus Ihrer Stadt, neue Verordnungen, neue Erkenntnisse der Impfstoff-Forschung: Das Corona-Update hält Sie auf dem Laufenden. Hier kostenlos für den Newsletter anmelden! +++

Im Folgenden lesen Sie das neueste Update aus Bottrop:

Corona in Bottrop: Donnerstag, 23. Juni

Update, 9.45 Uhr: Mehr als 34.000 Bottroper – nämlich 34.043 – haben sich seit dem Ausbruch der Pandemie bereits mit dem Corona-Virus infiziert. Zu Donnerstag sind 209 neue Infektionen dazu gekommen, meldet das Landeszentrum Gesundheit.

Entsprechend steigt die Wocheninzidenz sprunghaft nach oben und liegt in Bottrop nun bei 555,4 (plus 81,8). Landesweit ist nun sogar wieder die 600er-Marke übersprungen (Inzidenz NRW: 617).

Die Zahl der Verstorbenen bleibt bei 183. Rund 1300 Bottroper sind akut infiziert, schätzt das LZG. Weiterhin wird in Bottrop kein Covid-19-Patient intensivmedizinisch behandelt.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 22. Juni

Update, 8.30 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz macht einen deutlichen Sprung nach oben: Mit dem Wert von 473,6 (plus 48,6) nähert sie sich in Bottrop der 500er-Marke. Diese ist landesweit mit 551,4 längst überschritten.

Die höchste Inzidenz wird derzeit in der Altersgruppe der 40- bis 44-Jährigen angegeben, und zwar mit 793,9.

Binnen 24 Stunden sind vom Landeszentrum Gesundheit 173 Neuinfektionen für Bottrop registriert worden. Die Gesamtzahl der Coronafälle seit dem Ausbruch der Pandemie steigt damit auf 33.834. Todesfälle werden in Bottrop weiterhin 183 gezählt.

Die gute Nachricht: Derzeit wird in Bottrop kein Covid-19-Patient intensivmedizinisch behandelt.

Corona in Bottrop: Dienstag, 21. Juni

Update, 8.30 Uhr: Nach dem Montag ganz ohne Neumeldungen zählt das LZG am Dienstag gleich 152 neue Infektionen zusammen. Auf insgesamt 33.661 gemeldete Fälle kommt Bottrop damit seit Pandemiebeginn. Die Inzidenz steigt deutlich auf 425,1. Auch die Landesinzidenz ist nach oben gegangen und liegt nun bei 524,3 (plus 48,9).

Erneut registriert das Landeszentrum Gesundheit zudem einen weiteren Todesfall in Bottrop, der in Zusammenhang mit dem Coronavirus steht. Insgesamt sind nun 183 Bottroper an oder mit Corona verstorben.

Rund 1100 Bottroper gelten als akut infiziert. Intensivmedizinisch behandelt wird in Bottrop derzeit kein Covid-19-Patient.

Corona in Bottrop: Montag, 20. Juni

Update, 8.55 Uhr: Wie schon üblich am Montag werden keine neuen Corona-Fälle für Bottrop gemeldet. Seit Freitag ist die Gesamtzahl der Coronafälle auf 33.509 gestiegen. Das LZG gibt die Inzidenz aktuell mit 397,8 an.

Rund 1100 Bottroperinnen und Bottroper sind akut infiziert. Ein Covid-19-Patient wird in Bottrop intensivmedizinisch behandelt. Invasiv beatmet werden muss dieser Patient nicht.

Über das Wochenende ist ein weiterer Todesfall, der in Verbindung mit dem Corona-Virus steht, hinzu gekommen. Somit werden nun in Bottrop 182 Verstorbene gezählt.

Corona in Bottrop: Freitag, 17. Juni

Update, 8.58 Uhr: Nach dem Feiertag Fronleichnam werden zu Freitag keine Neuinfektionen für Bottrop gemeldet. Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie vor gut zwei Jahren sind in der Stadt insgesamt 33.273 Infektionsfälle registriert worden. Akut erkrankt sind derzeit rund 1000 Bottroperinnen und Bottroper, schätzt das Landeszentrum Gesundheit (LZG).

Die Zahl der Verstorbenen liegt unverändert bei 181. Intensivmedizinisch wird in Bottrop derzeit kein Covid-19-Fall behandelt.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 15. Juni

Update, 8.10 Uhr: Die Inzidenz in Bottrop steigt kontinuierlich und liegt am Mittwoch bei 506. Das LZG meldet 136 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Aktuell gelten rund 1000 Bottroperinnen und Bottroper als infiziert. Die meisten Neuinfektionen gibt es bei den 20- bis 39-Jährigen.

Die Stadt blickt mit Sorge auf die Entwicklung, die sich vermutlich in den nächsten Tagen noch verschärfen wird angesichts zahlreicher Feste in der Stadt. In 2021 und 2020 lag die Inzidenz zu dieser Jahreszeit im niedrigen zweistelligen Bereich. Lesen Sie hier mehr.

Corona in Bottrop: Montag, 13. Juni

Update, 9 Uhr: Die Inzidenz in Bottrop ist leicht gesunken auf 355,2. Seit einigen Wochen meldet das LZG für Bottrop allerdings keine Neuinfektionen mehr an Montagen; die Meldungen vom Wochenende tauchen erst am Dienstag in der Statistik auf.

Aktuell gelten rund 830 Menschen in Bottrop als infiziert. Die höchste Inzidenz herrscht bei den 20- bis 29-Jährigen 618,7 sowie bei den über 90-Jährigen mit 1138,0. Bei zweiterer Altersgruppe basiert der Wochenwert allerdings auf nur 16 Fällen in den vergangenen sieben Tagen.

Intensivpatienten mit einer Covid-19-Erkrankung gibt es weiterhin nicht.

Corona in Bottrop: Sonntag, 12. Juni

Update, 13.10 Uhr: Bei einer registrierten Neuinfektion sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop am Sonntag deutlich auf 377,4 (minus 45,1). Damit wird die 400er-Marke wieder unterschritten. Der Landesschnitt beträgt 405,5 (minus 5,3).

Allerdings meldet das Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW für Bottrop einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona. Die Zahl der Verstorbenen steigt damit auf insgesamt 180.

Schätzungsweise 900 Bottroper sind akut infiziert. Intensivmedizinisch behandelt wird in Bottrop aktuell jedoch kein Covid-19-Patient.

Corona in Bottrop: Samstag, 11. Juni

Update, 15.30 Uhr: Die Inzidenz in Bottrop steigt zu Samstag deutlich auf 422,5 (Freitag: 367,2). Damit liegt sie über dem Landesschnitt von 410,8.

Binnen 24 Stunden sind 106 Neuinfektionen gezählt worden. Die Gesamtzahl der Coronafälle seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie steigt damit auf nun 32.847.

Rund 940 Bottroper sind schätzungsweise akut infiziert. Das Landeszentrum Gesundheit meldet 179 Todesfälle in Verbindung mit dem Corona-Virus. Auf den Bottroper Intensivstationen wird derzeit kein Covid-19-Patient behandelt.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 8. Juni

Update, 9.05 Uhr: Die Inzidenz in Bottrop ist zu Mittwoch gestiegen und liegt nun bei 201,9. Das LZG meldet 126 Neuinfektionen, davon dürften einige Nachmeldungen vom langen Wochenende sein, da am Dienstag keine Neuinfektionen gemeldet worden waren.

Die höchste Inzidenz herrscht aktuell, wie schon in den vergangenen Wochen, bei den 30- bis 39-Jährigen mit 294,1, die niedrigste bei den 80- bis 89-Jährigen mit 69,3. Der Wochenwert in ganz NRW liegt derzeit bei 272,5.

Corona in Bottrop: Dienstag, 7. Juni

Update, 8.45: Wie inzwischen stets nach Wochenenden und Feiertagen, so meldet das LZG auch nach dem langen Pfingstwochenende keine Neuinfektionen. Die Gesamtzahl der Corona-Fälle in Bottrop seit Pandemiebeginn beträgt nun 32.318. Die Wocheninzidenz fällt auf 161,9 (minus 48,6 gegenüber dem Vortag).

Das LZG schätzt, dass rund 590 Bottroper akut erkrankt sind. Kein Covid-19-Patient wird intensivmedizinisch behandelt. Die Zahl der Bottroper, die an oder mit dem Corona-Virus verstorben sind, bleibt weiter bei 178.

Corona in Bottrop: Freitag, 3. Juni

Update, 9.40 Uhr: Die steigende Tendenz bei der Wocheninzidenz in Bottrop setzt sich fort: Am Freitag gibt das Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW den Wert mit 242,8 an (plus 36,6). Es sind 79 neue Infektionen gezählt worden, so dass die Gesamtzahl der gemeldeten Fälle nun bei 32.267 lieg.

Es sind auch wieder mehr Menschen in Bottrop akut infiziert, nämlich rund 690. Die Zahl der Verstorbenen bleibt unverändert bei 178.

Ein Blick ins Divi-Intensivregister zeigt: Ein Covid-19-Patient wird aktuell in Bottrop intensivmedizinisch behandelt, aber nicht invasiv beatmet. Insgesamt sind noch elf der 43 Intensivbetten in den beiden Bottroper Krankenhäusern frei.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 2. Juni

Update, 8.35 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop ist zu Donnerstag erneut gestiegen und liegt am Donnerstag bei 206,2. Das LZG meldet 57 Neuinfektionen, aktuell sind rund 670 Bottroperinnen und Bottroper infiziert. Die meisten Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage gab es bei Menschen zwischen 30 und 49 Jahren. Die Gesamtzahl der gemeldeten Fälle seit Beginn der Pandemie liegt bei 32.188.

In den beiden Bottroper Krankenhäusern ist die Lage in Sachen Corona ruhig: Aktuell wird kein Covid-Patient intensivmedizinisch behandelt.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 1. Juni

Update, 9 Uhr: Zu Mittwoch macht die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop einen deutlichen Sprung nach oben, auf jetzt 181,4 (plus 33,2). Das Landeszentrum Gesundheit hat binnen 24 Stunden 92 Neuinfektionen registriert. Die landesweite Inzidenz beträgt aktuell 220,9.

Bei schätzungsweise 670 Bottropern, die akut mit dem Corona-Virus infiziert sind, muss derzeit keiner auf einer Bottroper Intensivstation behandelt werden. Auch die Zahl der Todesfälle ist in Bottrop nicht weiter gestiegen - hier sind insgesamt 178 Menschen an oder mit dem Corona-Virus verstorben.

Corona in Bottrop: Dienstag, 31. Mai

Update, 9.15 Uhr: Bei 67 Neuinfektionen steigt die Wocheninzidenz am Dienstag auf 148,2 (plus 7,7). Auf 32.039 summiert sich damit die Gesamtzahl der Bottroper, die sich bereits mit dem Coronavirus angesteckt haben. Rund 640 Bottroper gelten als akut infiziert.

Die Zahl der Verstorbenen stagniert bei 178. Zwei Covid-19-Fälle werden in Bottrop intensivmedizinisch behandelt.

Corona in Bottrop: Montag, 30. Mai

Update, 8.55 Uhr: Schon zu Sonntag hat das Landeszentrum Gesundheit für Bottrop keine Neuinfektionen registriert. Das gleich Bild zeigt sich am Montag – wie jetzt schon seit Wochen immer nach dem Wochenende. Die Gesamtzahl der seit Pandemie-Ausbruch gemeldeten Corona-Fälle bleibt daher weiterhin bei 31.972. Noch rund 650 Bottroper gelten als akut erkrankt.

Die Wocheninzidenz von jetzt 140,6 zählt zu den niedrigsten im Ruhrgebiet. Landesweit beträgt die Inzidenz aktuell 202,7.

Die Zahl der Covid-19-Patienten, die in Bottrop intensivmedizinisch behandelt werden müssen, hat sich auf drei erhöht. Invasiv beatmet werden sie aber nicht.

Corona in Bottrop: Sonntag, 29. Mai

Update, 16.33 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz bewegt sich weiter nach unten, auf inzwischen 158,4 Fälle pro 100.000 Einwohner. Am Wochenende stagnierte die Zahl der insgesamt vom LZG gemeldeten Corona-Fälle bei 31.972, die Zahl der Genesenen liegt dabei bei 31.100.

Weiter gelten in Bottrop als aktuell mit Covid-19 infiziert 710 Personen. Auch die Zahl der an Covid-19 in Bottrop Verstorbenen bleibt weiter bei 178.

Corona in Bottrop: Freitag, 27. Mai

Update, 8.55 Uhr: Zu Freitag sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop deutlich auf 191,7 (minus 31,5). Das Landeszentrum Gesundheit zählt 16 Neuinfektionen. Bei der Einschätzung der Zahlen ist aber zu berücksichtigen, das Donnerstag ein Feiertag (Christi Himmelfahrt) war.

Die Gesamtzahl der Coronafälle summiert sich in Bottrop auf 31.927. Die Zahl der Todesfälle, die in Verbindung mit dem Corona-Virus stehen, bleibt bei 178.

Rund 770 Bottroper sind akut an einer Covid-19-Infektion erkrankt, schätzt das LZG. Ein Patient ist in der Stadt in intensivmedizinischer Behandlung. Von den 43 Bottroper Intensivbetten sind - laut Divi-Intensivregister - derzeit 16 frei.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 25. Mai

Update, 9.15 Uhr: Die Wocheninzidenz in Bottrop unterliegt Schwankungen. Zu Mittwoch steigt sie laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) leicht auf nun 246,2 (plus 9,4). 77 neue Infektionen sind registriert worden. Damit summieren sich sämtliche Coronafälle in Bottrop seit dem Beginn der Pandemie auf 31.870.

Als akut infiziert gelten rund 850 Bottroper. Die Zahl der Menschen, die an oder mit dem Coronavirus verstorben sind, liegt unverändert bei 178.

Intensivmedizinisch muss derzeit kein Covid-19-Patient in Bottrop behandelt werden. Von den insgesamt 43 Intensivbetten in den Krankenhäusern der Stadt sind laut Divi-Intensivregister 16 frei.

Corona in Bottrop: Dienstag, 24. Mai

Update, 8.50 Uhr: Bei 30 Neuinfektionen sinkt die Wocheninzidenz in Bottrop weiter ab. Das LZG gibt den Wert mit 236,8 an (minus 46). Nach Schätzungen des Landeszentrums Gesundheit sind noch rund 860 Bottroper akut erkrankt.

Schaut man auf die Altersgruppen, so haben die 25- bis 29-Jährigen aktuell den höchsten Inzidenzwert (424), gefolgt von den 30- bis 34-Jährigen (408,2).

Die Zahl der Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus hat sich in Bottrop zuletzt nicht weiter erhöht, sie liegt bei 178.

Zwei Covid-19-Patienten werden in Bottrop intensivmedizinisch behandelt, einer von ihnen auch invasiv beatmet.

Weiter recht entspannt zeigt sich die Gesamtlage auf den Bottroper Intensivstationen. Von 43 Betten sind 14 frei.

Corona in Bottrop: Montag, 23. Mai

Update, 8.45 Uhr: Seit Wochen nun schon das gleiche Bild: Nach dem Wochenende werden vom LZG für Bottrop keine Neuinfektionen registriert. So bleibt es erst einmal bei insgesamt 31.763 Bottropern, die sich seit dem Ausbruch der Pandemie vor gut zwei Jahren mit dem Coronavirus infiziert haben. Als akut erkrankt gelten aktuell noch rund 920 Bottroper.

Die Wocheninzidenz sinkt unter die Marke von 300 auf den Wert von 282,8. Dass es im Ruhrgebiet auch noch deutlich niedriger geht, zeigt Duisburg mit einer Inzidenz von 175,4. Der Landesschnitt liegt allerdings immer noch höher als der Bottroper Wert, er beträgt 326,7.

Intensivmedizinisch behandelt wird in Bottrop derzeit ein Covid-19-Patient, der aber nicht invasiv beatmet werden muss. Die Lage auf den Intensivstationen in der Stadt ist entspannt: Von insgesamt 43 Betten sind 21 frei.

Corona in Bottrop: Sonntag, 22. Mai

Update, 9.50 Uhr: Zu Sonntag meldet das Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW mit 305 für Bottrop wiederum eine leicht gesunkene Sieben-Tage-Inzidenz (minus 7,7). Zuletzt wurden 49 Neuinfektionen registriert - macht eine Gesamtzahl der Coronafälle von nun 31.763.

Schätzungsweise 1000 Bottroper sind noch akut infiziert. Die Zahl der Verstorbenen hat sich am Wochenende nicht weiter erhöht und bleibt bei 178.

Auf den Bottroper Intensivstationen sind aktuell 15 von insgesamt 43 Betten frei. Ein Covid-19-Fall wird hier intensivmedizinisch behandelt, invasiv beatmet werden muss der Patient aber nicht.

Corona in Bottrop: Samstag, 21. Mai

Update, 10.40 Uhr: Erstmals seit Tagen ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop wieder leicht gestiegen, und zwar auf 312,6 (plus 9,4). Dieser Wert liegt aber immer noch unter dem Landesschnitt von 347,3 (minus 14,4).

Das LZG meldet zu Samstag 67 Neuinfektionen, dadurch summiert sich die Gesamtzahl der Corona-Fälle seit Pandemiebeginn auf 31.714. Rund 1100 Bottroper sind dabei noch akut infiziert. Ein Covid-19-Patient wird in der Stadt intensivmedizinisch behandelt.

Die Zahl der Todesfälle bleibt bei 178.

orona in Bottrop: Freitag, 20. Mai

Update, 8.50 Uhr: Das LZG hat einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit Corona gemeldet. Damit sind in Bottrop insgesamt 178 Menschen mit einer Covid-Erkrankung verstorben. Am Donnerstag waren bereits vier Todesfälle gemeldet worden. Wie dem zeitlichen Verlauf der Todesfälle in Bottrop in der LZG-Statistik zu entnehmen ist, handelte es sich dabei aber teils um Nachmeldungen der vergangenen sechs Wochen.

Die Inzidenz ist zu Freitag noch einmal leicht gesunken und liegt nun bei 303,3. 97 Neuinfektionen meldet das LZG binnen der vergangenen 24 Stunden, auch darunter sind allerdings Nachmeldungen. Aktuell gelten 1100 Bottroperinnen und Bottroper als infiziert.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 19. Mai

Update, 9.10 Uhr: Obwohl das Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW in Bottrop 79 Neuinfektionen binnen 24 Stunden zählt, sinkt die Wocheninzidenz weiter. Sie liegt am Donnerstag bei 304,1 (minus 17,9). Als akut infiziert gelten rund 1100 Bottroper.

Die Zahl der Bottroper, die an oder mit dem Coronavirus verstorben ist, gibt das LZG nun mit 177 an – das sind vier Todesfälle mehr als am Tag zuvor.

Auf den Bottroper Intensivstationen sind zwei Covid-19-Fälle in Behandlung. Von den insgesamt 43 Intensivbetten sind aktuell noch elf frei.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 18. Mai

Update, 9.30 Uhr: Die sinkende Tendenz bei der Wocheninzidenz setzt sich fort. Am Mittwoch wird der Wert für Bottrop noch mit 322 angegeben (minus 23,9). Das Landeszentrum Gesundheit (LZG) registriert aber weiterhin auch Neuinfektionen. In den letzten 24 Stunden waren es 58.

Insgesamt haben sich in Bottrop seit Pandemiebeginn 31.471 Bottroper infiziert. Laut LZG-Schätzungen sind noch 1100 Bottroper akut erkrankt. Die Zahl der Verstorbenen wird mit 173 angegeben.

Weiterhin wird ein Covid-19-Fall in der Stadt intensivmedizinisch behandelt. Eine invasive Beatmung ist aber nicht nötig.

Corona in Bottrop: Dienstag, 17. Mai

Update: 8.25 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop ist weiter gesunken und erreicht einen neuen Tiefststand seit Anfang Januar. Sie liegt am Dienstag bei 345,9. 63 Neuinfektionen wurden gemeldet.

Aktuell gelten 1200 Bottroperinnen und Bottroper als infiziert. Die meisten, die sich in der vergangenen Woche angesteckt haben, waren zwischen 30 und 49 Jahren alt.

Weiterhin wird ein Covid-Fall intensivmedizinisch im Krankenhaus behandelt.

Corona in Bottrop: Montag, 16. Mai

Update: 9.40 Uhr: Jeden Montag das gleiche Bild: Das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) registriert für Bottrop keine Neuinfektionen nach dem Wochenende. Die Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Fälle seit dem Beginn der Pandemie liegt bei 31.350. Die Wocheninzidenz in Bottrop sinkt auf 357,8 (minus 45,1 gegenüber Sonntag). Das liegt deutlich unter dem Landesschnitt von 411,9.

Als akut infiziert gelten rund 1200 Bottroper. In intensivmedizinischer Behandlung ist derzeit ein Covid-19-Fall, der aber nicht invasiv beatmet werden muss. Insgesamt sind von den 43 Intensivbetten in der Stadt laut Divi-Intensivregister noch 16 frei.

Corona in Bottrop: Freitag, 13. Mai

Update, 9.30 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop ist wieder leicht gestiegen. Das LZG meldet zu Donnerstag 113 Neuinfektionen. Der Wochenwert steigt auf 369,7,9. Damit liegt die Inzidenz aber weiter deutlich unter dem Landeswert. Den gibt das Landeszentrum Gesundheit mit 451,7 an.

Noch 1300 Bottroperinnen und Bottroper gelten als infiziert. 31.184 Menschen in der Stadt haben sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus angesteckt. 29.700 Menschen gelten als genesen.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 12. Mai

Update, 9.10 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop ist wieder leicht gesunken. Das LZG meldet zu Donnerstag 74 Neuinfektionen, der Wochenwert sinkt auf 362,9.

Noch 1300 Bottroperinnen und Bottroper gelten als infiziert. 31.071 Menschen in der Stadt haben sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus angesteckt. Die meisten Fälle seit März 2020 gab es in der Altersgruppe der 30- bis 39-Jährigen: 5168. Bei ihnen ist auch aktuell die Inzidenz am höchsten mit 588,3.

Corona in Bottrop: Dienstag, 10. Mai

Update, 8.55 Uhr: Bei 88 Neuinfektionen binnen 24 Stunden steigt die Wocheninzidenz in Bottrop leicht auf 389,3 (plus 6). Der Wert bleibt damit aber weiterhin unter dem NRW-Landesschnitt von 486,6 (plus 7,1).

Beim Blick auf die Altersgruppen zeigt sich: Die höchste Inzidenz in Bottrop wird derzeit bei den 30- bis 39-Jährigen registriert (616,3), gefolgt von den 20- bis 29-Jährigen (579).

Schätzungsweise 1400 Menschen in der Stadt sind aktuell infiziert. Die Zahl der Bottroper, die am oder mit dem Corona-Virus verstorben sind, steigt auf 173.

Die Lage auf den Bottroper Intensivstationen ist weiter entspannt: Laut Divi-Intensivregister wird derzeit ein Covid-19-Patient dort behandelt und auch invasiv beatmet. 16 der insgesamt 43 Intensivbetten Bottrops sind noch frei.

Corona in Bottrop: Montag, 9. Mai

Update, 9.10 Uhr: Nach dem Wochenende werden in Bottrop erneut keine Neuinfektionen gemeldet. Die Gesamtzahl der Coronafälle seit Pandemiebeginn in Bottrop beträgt daher weiterhin 30.808. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 383,3 (minus 36,6).

Als akut infiziert gelten rund 1400 Bottroper. Ein Covid-19-Patient wird in Bottrop intensivmedizinisch behandelt und invasiv beatmet. Von den insgesamt 43 Intensivbetten in der Stadt sind laut Divi-Intensivregister aktuell 13 frei.

Corona in Bottrop: Sonntag, 8. Mai

Update, 13.10 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Bottrop verglichen mit Samstag zwar leicht um 2,6 gesunken, liegt aber immer noch - wie auch schon Freitag, über der 400er-Marke. Die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Pandemiebeginn in Bottrop infiziert haben, liegt bei 30.808.

Corona in Bottrop: Freitag, 6. Mai

Update, 8.40 Uhr: Die Inzidenz in Bottrop ist zu Freitag leicht gestiegen und liegt nun bei 414,0. Das LZG meldet 139 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Aktuell gelten 1700 Bottroperinnen und Bottroper als infiziert.

Die NRW-Inzidenz liegt bei 510,1. Sie befindet sich seit Tagen auf einem sinkenden Niveau. Bottrop gehört weiterhin zu den Städten in NRW mit den niedrigsten Inzidenzen. Im Ruhrgebiet sind die Zahlen nur in Duisburg (260,7), Oberhausen (314,0), Gelsenkirchen (374,8) und Bochum (383,0) besser.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 5. Mai

Update, 8.20 Uhr: Die Inzidenz ist erneut gesunken und erreicht einen neuen Tiefststand seit Monaten: Sie liegt am Donnerstag bei 383,3. 90 Neuinfektionen sind gemeldet worden.

Zuletzt bewegte sich der Wochenwert auf dem Niveau rund um den 10. Januar dieses Jahres. Zum Vergleich: Am 5. Mai 2021 lag die Inzidenz bei 130,3, am 5. Mai 2020 bei 24,7.

Aktuell gelten noch 1600 Bottroperinnen und Bottroper als infiziert. Die meisten Fälle in der vergangenen Woche gab es bei den 30- bis 39-Jährigen. Seit Beginn der Pandemie haben sich 30.522 Menschen in Bottrop mit dem Coronavirus angesteckt.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 4. Mai

Update, 8.20 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter: Sie liegt am Mittwoch in Bottrop nur noch bei 393,6, 111 Neuinfektionen wurden gemeldet. Für ganz NRW ist der Wochenwert auf 541,9 gesunken.

30.432 Bottroperinnenund Bottroper waren seit Beginn der Pandemie infiziert, das ist mehr als jeder Vierte. Aktuell gelten noch rund 1700 Menschen in der Stadt als coronainfiziert. Am höchsten ist die Inzidenz bei den 30- bis 39-Jährigen mit 686,3, am niedrigsten bei den über 90-Jährigen (142,2) und bei den 80- bis 89-Jährigen (152,5).

Derzeit wird ein Covid-Patient in Bottrop intensivmedizinisch behandelt.

Corona in Bottrop: Montag, 2. Mai

Update, 8.50 Uhr: Zu Montag meldet das LZG - wie schon in der vergangenen Woche zu Wochenbeginn - keine Neuinfektionen für Bottrop. Die Gesamtzahl der Coronafälle bleibt daher bei 30.202. Die Wocheninzidenz sinkt erneut deutlich auf 425,1 (minus 38,3). Zum Vergleich: Der NRW-Schnitt liegt bei 600,7.

Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Corona hat sich nicht weiter erhöht und liegt bei 172. Schätzungsweise 1800 Bottroper gelten als akut mit dem Virus infiziert. Laut Divi-Intensivregister (Stand 2. Mai, 8.18 Uhr) werden drei Covid-19-Fälle in Bottrop intensivmedizinisch behandelt. Zehn der insgesamt 43 Intensivbetten in der Stadt sind aktuell frei.

Corona in Bottrop: Sonntag, 1. Mai

Update, 9.55 Uhr: Die Inzidenz in Bottrop sinkt weiter und liegt deutlich unter dem Landesschnitt in NRW. Bei 45 gemeldeten Neuinfektionen steigt die Gesamtzahl der Corona-Fälle seit dem Ausbruch der Pandemie vor gut zwei Jahren in Bottrop nun auf 30.202. Die Wocheninzidenz gibt das Landeszentrum Gesundheit mit 463,4 an (minus 34,1); damit liegt der Wert in Bottrop weiterhin deutlich unter dem Landesschnitt von 623.

Die Zahl der Menschen, die in Bottrop in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben sind, bleibt bei 172. Als akut infiziert gelten noch 1900 Bottroper. Intensivmedizinisch wierden derzeit zwei Covid-19-Patienten behandelt. Sie müssen aber nicht beatmet werden.

Corona in Bottrop: Freitag, 29. April

Update, 8.55 Uhr: Bei 113 Neuinfektionen steigt die Gesamtzahl der Corona-Fälle seit dem Ausbruch der Pandemie vor gut zwei Jahren in Bottrop nun auf 30.052. Die Wocheninzidenz gibt das Landeszentrum Gesundheit mit 518,8 an (minus 23); damit liegt der Wert in Bottrop weiterhin deutlich unter dem Landesschnitt von 695,8.

Die Zahl der Menschen, die in Bottrop in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben sind, steigt auf 172. Als akut infiziert gelten noch 2100 Bottroper. Intensivmedizinisch wird derzeit kein Covid-19-Fall behandelt.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 27. April

Update, 8.40 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop sinkt weiter. Sie liegt am Donnerstag bei 541,8 und damit deutlich unter dem NRW-Landesschnitt von 757,2.

Aktuell sind rund 2100 Menschen in Bottrop mit dem Coronavirus infiziert. Die meisten, die sich in der vergangenen Woche angesteckt haben, waren zwischen 50 und 59 Jahren alt (127), gefolgt von den 40- bis 49-Jährigen (109) sowie den 20- bis 29-Jährigen (106). Die Inzidenz ist bei letzteren aktuell mit 840,8 am höchsten.

Am höchsten in NRW ist die Inzidenz derzeit in Münster mit 1460,5, am niedrigsten in Oberhausen mit 351,2.

Corona in Bottrop: Dienstag, 26. April

Update, 8 Uhr: Nachdem das LZG am Montag für Bottrop keine Neuinfektionen gemeldet hat, sind am Dienstag 183 Infektionen registriert worden, darunter vermutlich auch einige Nachmeldungen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 569,1.

In allen Altersgruppen ist die Inzidenz mittlerweile unter 1000 gesunken. Am höchsten ist sie bei den 20- bis 29-Jährigen (983,6) und bei den 30- bis 39-Jährigen (812,4). Insgesamt gelten noch rund 2200 Bottroperinnen und Bottroper als infiziert.

Corona in Bottrop: Montag, 25. April

Update, 9.10 Uhr: Zu Montag meldet das Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW für Bottrop keine Neuinfektionen. Die Wocheninzidenz sinkt auf 473,6 (minus 72,4). Als akut infiziert gelten noch rund 2400 Bottroper. Die Zahl der Verstorbenen bleibt bei 171.

Ein Covid-19-Fall wird in Bottrop noch intensivmedizinisch behandelt, aber nicht invasiv beatmet. 19 der insgesamt 43 Intensivbetten in der Stadt sind laut Divi-Intensivregister noch frei.

Derweil starten die Schülerinnen und Schüler nach den Osterferien ohne Masken- und Testpflicht wieder in den Unterricht. Das freiwillige Tragen der Masken ist an den Bottroper Schulen aber möglich. Teils wird auch auf Rest-Bestände zurückgegriffen, um Schülern freiwillige Tests zu ermöglichen.

Corona in Bottrop, Sonntag, 24. April

Update, 12.04 Uhr: Am Wochenende gab es in Bottrop einen weiteren Todesfall in Verbindung mit Corona. Das meldet das Landeszentrum Gesundheit (LZG). Damit stiegt die Zahl der Menschen, die an oder mit Corona verstorben sind auf 171.

Zudem meldet das LZG 34 Neuinfektionen – Stand Sonntag, 0 Uhr. Insgesamt haben sich seit Ausbruch der Pandemie 29.451 Bottroperinnen und Bottroper infiziert. Aktuell gelten 2600 Menschen in Bottrop als infiziert, nach Schätzungen des LZG sind 26.700 genesen.

Auf den Bottroper Intensivstationen wird – Stand Sonntagmittag – noch ein Coronapatient behandelt, das geht aus den Zahlen des DIVI-Intensivregisters hervor. Von den 43 Intensivbetten waren zu dem Zeitpunkt noch 19 frei.

Corona in Bottrop, Freitag, 22. April

Update 9.26 Uhr: Das Landeszentrum Gesundheit (LZG) meldet 180 Neuinfektionen für Bottrop und eine steigende Inzidenz. Die liegt am jetzt, Stand Freitag, 0 Uhr, bei 542,6. Derzeit gelten 2700 Bottroper als infiziert, 26.400 als genesen. Letzteres ist eine Schätzung des LZG. Unverändert die Zahl derjenigen, die an oder mit Corona verstorben sind. Sie liegt bei 170.

Auf den Bottroper Intensivstationen werden zwei Coronapatienten behandelt, das geht aus den aktuellen Zahlen des DIVI-Intensivregisters am Freitagmorgen hervor. Von den 43 Intensivbetten in der Stadt sind 14 frei.

Derweil sinkt die Zahl der kostenlosen Bürgertests, die derzeit in Bottrop abgenommen werden. Ein Grund: Der Wegfall der Testpflicht in vielen Bereichen. Gleichzeitig steigt aber die Positivquote – heißt: Bei weniger abgenommen Tests fallen im Verhältnis mehr positiv aus. Lesen Sie hier mehr zum dem Thema.

Corona in Bottrop, Donnerstag, 21. April

Update, 9. 37 Uhr: Seit Ausbruch der Pandemie haben sich in Bottrop mehr als 29.000 Menschen mit dem Virus infiziert. Mit den 167 Neuinfektionen, die das Landeszentrum Gesundheit (LZG) Stand Donnerstag, 0 Uhr, meldet, ist diese Marke gefallen. Insgesamt zählt das LZG nun 29.094 Menschen, die sich infiziert haben.

Als aktuell infiziert gelten 2700 Bottroperinnen und Bottroper, 26.200 gelten als genesen, so die LZG-Schätzung. Die Wocheninzidenz ist im Vergleich zu Mittwoch leicht gesunken, sie liegt nun bei 495,8.

Unverändert auch die Lage auf den Bottroper Intensivstationen seit gestern. Nach wie vor werden dort zwei Corona-Patienten behandelt. So geht es am Donnerstagvormittag aus dem DIVI-Intensivregister hervor. Von den 43 Intensivbetten in der Stadt sind 16 frei.

Corona in Bottrop, Mittwoch, 20. April:

Update, 9.37 Uhr: Nachdem die Inzidenz über die Osterfeiertage rasant gesunken war ist sie am Dienstag wieder sprunghaft gestiegen. Für Bottrop meldet das Landeszentrum Gesundheit (LZG) einen Wert von 533,3 (plus 153,3) Damit scheint sich die Warnung der Robert-Koch-Instituts zu bewahrheiten. Das hatte darauf hingewiesen, dass es aufgrund der Feiertage zu einer „Untererfassung“ gekommen sein könnte.

In absoluten Zahlen bedeutet das: Laut LZG haben sich in Bottrop 351 Menschen neu infiziert. Die Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie liegt damit bei 28.927. Als aktuell infiziert gelten derzeit 2700 Bottroperinnen und Bottroper, schätzungsweise 26.000 sind genesen. 170 Menschen in Bottrop sind an oder mit dem Virus verstorben.

Auf den Bottroper Intensivstationen werden – Stand Mittwochvormittag – zwei Corona-Patienten behandelt – einer weniger als noch am Vortag. Von den insgesamt 43 Intensivbetten in der Stadt waren laut DIVI-Intensivregister zu dem Zeitpunkt noch 15 frei.

Corona in Bottrop, Dienstag, 19. April

Update, 9.27 Uhr: Die Wocheninzidenz ist noch einmal weiter gesunken, sie liegt in Bottrop nun bei 379,9. Das Landeszentrum Gesundheit (LZG) meldet von Montag auf Dienstag auch keine Neuinfektionen. Allerdings warnt das Robert-Koch-Institut (RKI), dass die nun gemeldeten Zahlen nicht unbedingt belastbar seien.

Bei der Interpretation der Daten gelte es zu beachten, dass aufgrund der Feiertage, „und der damit verbundenen geringeren Test-, Melde- und Übermittlungsaktivität kurzfristig zu einer erhöhten Untererfassung der Fälle im Meldesystem kommen kann“. Mit anderen Worten: möglicherweise gibt es sehr wohl neue Fälle, nur wurden die noch nicht gemeldet bzw. nötige Tests noch nicht abgenommen oder ausgewertet.

Vor dem Hintergrund bleib es dabei, dass sich in Bottrop bisher 28.567 Menschen mit dem Virus infiziert haben. Aktuell gelten 2600 Bottroperinnen und Bottroper als infiziert, rund 25.800 als genesen. 170 Menschen sind an oder mit dem Virus verstorben.

Auf den Bottroper Intensivstationen werden aktuell – Stand Dienstagvormittag – drei Coronapatienten behandelt. Das geht aus den Zahlen des DIVI-Intensivregisters hervor. Von den 43 Intensivbetten in der Stadt sind aktuell 23 belegt.

Corona in Bottrop: Ostermontag, 18. April

Update, 10.55 Uhr: Die sinkenden Wocheninzidenz sinkt weiter ab und zwar jetzt auch ziemlich deutlich. Heute sank die Zahl der in den letzten sieben Tagen Infizierten um 268,3 auf 485,6 Personen pro 100.000 Einwohner und liegt damit unter 500.

Die Zahl der seit Pandemiebeginn gemeldeten Fälle stieg aber erneut leicht an auf 28.576. Das sind 33 Fälle mehr als noch vor dem Osterwochenende. Ein Covid-19-Patient befindet sich laut Melderegister auf einer der Intensivstationen. Rund 2900 Bottroper gelten als akut erkrankt.

Corona in Bottrop: Freitag, 15. April

Update, 12.55 Uhr: Der Trend einer leicht sinkenden Wocheninzidenz scheint sich wieder zu verfestigen, der Donnerstag nur eine Ausnahme gewesen zu sein. Heute sank die Zahl der in den letzten sieben Tagen Infizierten um 29,4 auf 753,9 Personen pro 100.000 Einwohner.

Die Zahl der seit Pandemiebeginn gemeldeten Fälle stieg aber um 192 auf 28.534. Weiterhin befindet sich aktuell kein Covid-19-Patient auf der Intensivstation.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 14. April

Update, 8.52 Uhr: Seit Wochenbeginn war die Inzidenz in Bottrop gesunken, zu Donnerstag steigt sie aber wieder ein wenig: Das Landeszentrum Gesundheit gibt den Wert mit 774,4 an (plus 12,8). Zuletzt sind 211 Neuinfektionen gezählt worden. Die Gesamtzahl der Corona-Fälle seit Pandemiebeginn liegt nun bei 28.342.

Rund 3500 Bottroper gelten als akut erkrankt. Die Zahl der Verstorbenen beträgt 170. Auf den Bottroper Intensivstationen wird derzeit kein Covid-19-Fall behandelt.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 13. April

Update, 8.15 Uhr: Den zweiten Tag in Folge meldet das LZG einen Todesfall mit dem Coronavirus. Die Gesamtzahl der Toten in Bottrop steigt damit auf 170.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Mittwoch wieder gesunken und liegt nun bei 761,6. 183 Neuinfektionen sind binnen 24 Stunden gemeldet worden. 4100 Bottroperinnen und Bottroper sind derzeit infiziert. Insgesamt waren bislang 28.131 Menschen in der Stadt an Covid-19 erkrankt, das ist fast jeder Vierte.

Die NRW-Inzidenz ist auf 944,9 gesunken.

Corona in Bottrop: Dienstag, 12. April

Update, 9 Uhr: Die Inzidenz ist erstmals seit sechs Wochen unter die 800er-Marke gesunken und liegt am Dienstag bei 780,3. Es wurden 126 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet. 3700 Bottroperinnen und Bottroper gelten aktuell als infiziert. Es ist eine weitere Person mit Corona verstorben, die Gesamtzahl der Todesfälle liegt bei 169.

Die meisten Infizierten sind zwischen 30 und 39 Jahren alt (156 Infektionen in den vergangenen sieben Tagen – Inzidenz bei 1092,5). Die höchste Inzidenz gibt es aktuell allerdings bei den Zehn- bis 19-Jährigen: 1204,7. In der Altersgruppe haben sich 126 Personen in der vergangenen Woche angesteckt. Ebenfalls über 1000 liegt noch die Inzidenz bei den 20- bis 29-Jährigen mit 1031,2.

Derzeit wird ein Covid-Patient intensivmedizinisch behandelt und muss invasiv beamtet werden.

Corona in Bottrop: Montag, 11. April

Update, 8.50 Uhr: Schon in den vergangenen Wochen und Monaten ließ sich beobachten, dass nach dem Wochenende zu Montag meist nicht so viele Neuinfektionen gemeldet werden. Diesmal sind es laut LZG in Bottrop 32 neue Erkrankungen, und die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 823,8 (minus 57,1). Der Wert liegt damit unter dem Landesschnitt von 989,2.

Rund 3900 Bottroper sind noch akut infiziert. Die Zahl der Verstorbenen liegt nach Angaben des LZG unverändert bei 168.

Noch ein Covid-19-Fall wird intensivmedizinisch behandelt und invasiv beatmet. Von den insgesamt 43 Intensivbetten in Bottrops sind noch 13 frei.

Corona in Bottrop: Sonntag, 10. April

Update, 10.30 Uhr: Nachdem bereits am Freitag die Inzidenz leicht gestiegen war, gehen die Zahlen auch am Wochenende weiter nach oben: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop liegt am Sonntag bei 880,8. Das LZG hat 119 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet.

Insgesamt haben sich in Bottrop bislang 27.790 Personen infiziert – das ist mehr als jeder Fünfte. Aktuell sind rund 4100 Bottroperinnen und Bottroper erkrankt.

In ganz NRW liegt die Inzidenz am Sonntag bei 988,3. Am höchsten ist sie im Landkreis Borken mit 2283,2, am niedrigsten in Duisburg mit 580,8.

Die Zahl der Intensivpatienten mit Corona in Bottrop ist am Sonntag auf drei gestiegen, zwei von ihnen müssen invasiv beatmet werden.

Corona in Bottrop: Freitag, 8. April

Update, 9.05 Uhr: Nach über einer Woche, in der die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop gesunken ist, dreht sich diese Tendenz am Freitag wieder. Bei 243 Neuinfektionen meldet das LZG einen Wert von 845,9 (plus 9,4). Damit liegt Bottrop aber immer noch unter dem landesweiten Schnitt von 1025,3.

Seit dem Ausbruch der Pandemie vor zwei Jahren haben sich insgesamt bereits 27.507 Bottroper mit dem Corona-Virus infiziert. Als akut erkrankt gelten rund 4100 Bottroper. Die Zahl der Verstorbenen in Verbindung mit Corona hat sich nicht weiter erhöht, sie liegt bei 168.

Intensivmedizinisch wird in Bottrop noch ein Covid-19-Patient behandelt und invasiv beatmet. 14 der insgesamt 43 Intensivbetten in der Stadt sind aktuell frei.

Corona in Bottrop: Donnerstag, 7. April

Update, 8.30 Uhr: Erneut ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop gesunken, nun den achten Tag in Folge. Das LZG meldet 193 Neuinfektionen, vergangene Woche waren es 232 am Donnerstag. Der Wochenwert liegt nun bei 836,5. Als aktuell infiziert gelten 4100 Bottroperinnen und Bottroper.

Nur noch in drei Zehn-Jahres-Altersgruppen liegt die Inzidenz über der 1000er Marke: bei den 10- bis 19-Jährigen (1147,3), bei den 20- bis 29-Jährigen (1086,7) und bei den 30- bis 39-Jährigen (1169,5). Die niedrigste Inzidenz verzeichnet das LZG bei den 70- bis 79-Jährigen: 337,1.

Derzeit werden wieder zwei Covid-Patienten intensivmedizinisch betreut, einer davon muss invasiv beatmet werden.

Corona in Bottrop: Mittwoch, 6. April

Update, 8.20 Uhr: Der Abwärtstrend geht weiter: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist zu Mittwoch erneut merklich gesunken und liegt nun bei 871,5. Auch in ganz NRW sinken die Zahlen, die Landesinzidenz liegt nun bei 1115,8.

Die Trendwende kommt zu einem ähnlichen Zeitpunkt wie vergangenes Jahr: Auch 2021 sanken die Infektionszahlen Anfang April – auf deutlich niedrigerem Niveau –, stiegen dann aber noch einmal an Mitte April, um schließlich ab Ende Mai über den gesamten Sommer bis Ende August sehr niedrig zu bleiben. Der Höchststand der Inzidenz lag damals allerdings bei nur rund 155.

Aktuell wird eine Person mit Covid-19 intensivmedizinisch betreut. Rund 4200 Bottroperinnen und Bottroper gelten als infiziert.

Corona in Bottrop: Dienstag, 5. April

Update, 8.30 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Dienstag erstmals seit Anfang März wieder unter die 1000er-Marke gesunken und liegt nun bei 990,7. Es wurden 98 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet, vergangene Woche Dienstag waren es noch 225.

Derzeit gelten 4200 Bottroperinnen und Bottroper als infiziert. Die meisten (195), die sich in den vergangenen sieben Tagen angesteckt haben, waren zwischen 30 und 39 Jahren alt, in der Altersgruppe liegt die Inzidenz bei 1365,6. Auch bei den Zehn- bis 19-Jährigen gibt es noch viele Ansteckungen: Dort liegt die Inzidenz bei 1395,9.

Seit Sonntag gilt im Handel, in der Gastronomie und in den Schulen keine Maskenpflicht mehr. Sowohl in den Schulen als auch in der Stadt tragen die meisten aber trotzdem noch einen Mund-Nasen-Schutz.

Corona in Bottrop: Montag, 4. April

Update, 8.45 Uhr: Zu Montag meldet das Landeszentrum Gesundheit für Bottrop 84 Neuinfektionen. Die Gesamtzahl der Corona-Fälle seit Pandemiebeginn steigt damit auf 26.756. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt allerdings erneut leicht, und zwar auf 1075,1.

Rund 4500 Bottroper gelten als akut infiziert. Die Zahl der Todesfälle liegt weiter bei 168. Zwei Covid-19-Fälle werden aktuell in Bottrop intensivmedizinisch behandelt, einer davon auch invasiv beatmet.

Gespannt wird auf die weitere Entwicklung der Corona-Lage geschaut: Ab heute gilt in den Schulen keine Maskenpflicht mehr, auch im Handel ist die gesetzliche Maskenpflicht ausgelaufen.

Corona in Bottrop: Sonntag, 3. April

Update, 9.25 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bottrop ist weiter gesunken. Nach 133 gemeldeten Neuinfektionen liegt sie am Sonntag bei 1099,8.

Aktuell sind rund 4600 Bottroperinnen und Bottroper mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Gesamtinfektionen seit Beginn der Pandemie liegt bei 26.672. 22,7 Prozent der Bevölkerung und damit mehr als jeder Fünfte waren bislang infiziert.

Ab sofort sind zahlreiche Corona-Regeln aufgehoben. Die Maskenpflicht gilt nur noch in wenigen Bereichen, Zugangsbeschränkungen gibt es kaum noch. Alle Neuerungen lesen Sie hier.

Corona in Bottrop: Freitag, 1. April

Update, 12.35 Uhr: Es sind zu Freitag zwei neue Corona-Todesfälle für Bottrop gemeldet worden. Damit sind mittlerweile fünf Personen binnen einer Woche mit dem Coronavirus verstorben und die Gesamtzahl der Toten steigt auf 168.

Die Inzidenz in Bottrop ist unter 1200 gesunken und liegt am Freitag bei 1185,0. Aktuell gelten 4700 Bottroperinnen und Bottroper als infiziert. 283 Neuinfektionen sind innerhalb der vergangenen 24 Stunden hinzugekommen.

Die meisten Infizierten gibt es weiterhin zwischen zehn und 59 Jahren. Am höchsten ist die Inzidenz bei den 30- bis 39-Jährigen mit 1491,7.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bottrop

Leserkommentare (3) Kommentar schreiben