Schlüssel versteckt

Zweijähriges Mädchen sperrt seine Familie im Badezimmer ein

Eine Zweijährige hat ihre Familie im Badezimmer eingeschlossen. Die Polizei freut sich, dass der Einsatz so glimpflich ausging.

Eine Zweijährige hat ihre Familie im Badezimmer eingeschlossen. Die Polizei freut sich, dass der Einsatz so glimpflich ausging.

Foto: Oliver Berg

Wattenscheid.   Anwohner hören Hilferufe aus einer Wohnung. Polizisten klären den Fall auf und geben Entwarnung: Ein Kind (2) hatte einen Schlüssel versteckt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Streitigkeiten in einer Wohnung hatten mehrere Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Stephanstraße in Westenfeld am Montagabend (25.) kurz nach 22 Uhr wahrgenommen und die Polizei über den Notruf 110 alarmiert.

Wie die Polizei weiter mitteilt, nahmen die Beamten vor Ort aus einer benachbarten Wohnung auch lautstarke Hilferufe wahr. Da die Bewohner die Tür nicht öffneten, mussten die Polizisten die Eingangstür gewaltsam öffnen.

Im Gäste-WC der Wohnung trafen die Beamten nur ein spielendes zwei Jahre altes Mädchen an. Die Hilferufe kamen aus einem Nebenraum. In dem verschlossenen Badezimmer befanden sich Familienmitglieder des Mädchens. Vom Schlüssel fehlte jedoch jede Spur. Auch hier mussten die Polizisten die Tür gewaltsam öffnen.

Schlüssel war gut versteckt

Dann klärte sich der Fall: Das kleine Mädchen hatte die Mutter (21), seine sechs Monate alte Schwester und die Großmutter im Badezimmer eingeschlossen und den Schlüssel so gut versteckt, dass die Zweijährige den Schlüssel selbst nicht mehr auffinden konnte. Die im Badezimmer eingeschlossenen Personen riefen lautstark um Hilfe und machten so auf sich aufmerksam.

Der Polizeieinsatz endete damit, dass sich die Familie glücklich in die Arme nehmen konnte. Abgesehen von einem großen Schrecken waren alle Familienmitglieder wohl auf.

Die Polizei freute sich, dass dieser Einsatz so glimpflich ausgegangen ist, „auch wenn das Versteck des Schlüssels ein Rätsel blieb“, so Sprecherin Nicole Schüttauf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben