Freier Eintritt in Museen des Landschaftsverbands

Köln.   Die Einführung eines eintrittsfreien Tages im Monat in den LVR-Museen hat der Landschaftsausschuss jetzt beschlossen. Auf die Festlegung eines einheitlichen Tages für alle LVR-Museen wurde verzichtet. Vielmehr sollen die Häuser diesen Tag selber bestimmen, um somit lokale Besonderheiten berücksichtigen zu können. Die Regelung gilt ab 2018, ausgenommen sind Sonderausstellungen und Veranstaltungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Einführung eines eintrittsfreien Tages im Monat in den LVR-Museen hat der Landschaftsausschuss jetzt beschlossen. Auf die Festlegung eines einheitlichen Tages für alle LVR-Museen wurde verzichtet. Vielmehr sollen die Häuser diesen Tag selber bestimmen, um somit lokale Besonderheiten berücksichtigen zu können. Die Regelung gilt ab 2018, ausgenommen sind Sonderausstellungen und Veranstaltungen.

Bereits seit 2006 können Menschen, die Sozialleistungen des LVR beziehen, die LVR-Museen einschließlich einer Begleitperson kostenlos besuchen. Seit 2009 bietet der LVR Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren durchgängig freien Eintritt, seit August 2015 außerdem für geflüchtete Menschen.

Das Angebot gilt für alle LVR-Museen: die LVR-Freilichtmuseen in Kommern und Lindlar, das Max Ernst Museum Brühl des LVR, das LVR-Landesmuseum Bonn, den LVR-Archäologischen Park Xanten sowie das LVR-Römermuseum in Xanten und das LVR-Industriemuseum mit sieben Schauplätzen (u.a. die LVR-Industriemuseen Zinkfabrik Altenberg in Oberhausen, St. Antony-Hütte in Oberhausen, Textilfabrik Cromford in Ratingen, Gesenkschmiede Hendrichs in Solingen-Merscheid).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben