Velberter Originale

Die Velberter Skyline für das heimische Wohnzimmer

Hans-Peter Stratmann und Roland Schulz stehen vor der von ihnen entworfenen Lampe mit Velberter Skyline.

Hans-Peter Stratmann und Roland Schulz stehen vor der von ihnen entworfenen Lampe mit Velberter Skyline.

Foto: Alexandra Roth / FUNKE Foto Services

Velbert.  Zwei Velberter haben eine ganz besondere Lampe entwickelt. Das gute Stück kann auch nur in einem Geschäft in der Schlossstadt gekauft werden.

Die Sonne schien rot über Velbert, sie war gerade im Begriff unterzugehen, als Roland Schulz und Peter Stratmann vor 34 Jahren gemeinsam auf dem Dach eines neurenovierten Hauses in der Noldestraße die Aussicht auf die Stadt genossen und ihnen in den Sinn kam: „Velbert ist eigentlich ganz schön“. Besonders fielen den beiden Ur-Velbertern, wie sich selbst nennen, die markanten Gebäude auf, die die Skyline der Stadt prägen. „Das Bild ging uns über die Jahre nicht mehr aus dem Kopf“, erinnert sich Roland Schulz. So entstand mit der Zeit die Idee, die Silhouette der Stadt in Form einer Designerleuchte wiederzugeben.

Idee wurde erst nach vielen Jahren Realität

Um den Gedanken in die Tat umzusetzen, zogen die beiden Freunde und ehemaligen Arbeitskollegen gemeinsam an einem Strang. An der Gestaltung und Technik arbeitete Schulz, Stratmann war der Fachmann für die Fertigung. Stratmanns Familienbetrieb ist nun in der vierten Generation in der Schloß- und Beschlagindustrie in Velbert tätig und hat die passenden Maschinen zum Fräsen parat. „Vor 34 Jahren war die Technik noch nicht so weit, dass wir solche feinen Arbeiten hätten umsetzen können“, erklärt Schulz. Die ersten zwei Modelle entstanden daher erst zur Weihnachtszeit im vergangen Jahr. Damals sollten die Unikate nur die eigenen Heime schmücken. „Die erste Leuchte schenkte ich meiner Frau. Nun steht es über unserer Tür“, berichtet Schulz.

Velberter Wahrzeichen sind versammelt

Die 90 Zentimeter lange Skyline aus Edelstahl zeigt Velberter Wahrzeichen wie die Saubrücke, den Fernsehturm und das BKS Hochhaus. Der eigens angefertigte Beleuchtungssatz mit LED-Lichtern, bringt sie Skyline zudem auch im Dunklen zum scheinen.

Inzwischen sind aus zwei Modellen insgesamt 25 geworden. Ein Exemplar steht im Schaufenster der Velbert Marketing GmbH an der Oststraße. „Wir wollten nach der Herstellung der zwei ersten Modelle nicht mehr ans aufhören denken“, so Stratmann. Ihr Antrieb für ihr gemeinsames Projekt sei die Verbundenheit zu Velbert, erklären die beiden Freunde.

Zwei Lokalpatrioten

Mit der Zeit haben die zwei Lokalpatrioten Verbesserungen bei der Fertigung vorgenommen um nun etwas detailreichere Objekte verkaufen zu können. So ziert die Christuskirche nun beispielsweise eine Turmuhr. „Die kleinen Details sind wichtig. Darauf achten die Menschen“, weiß Schulz. Daher hat das Rathaus auf der Edelstahlleuchte auch die gleiche Anzahl an Fenstern wie das echte Gebäude.

Viele Stunden Arbeit in den Unikaten

Das fertige Produkt ist bei der Tourismusinformation von Velbert Marketing für 140 Euro erhältlich. Den stolzen Preis erklärt Schulz so: „Es handelt sich nicht um Massenartikel, sondern um Unikate in denen viele Stunden Arbeit steckt.“ Schulz ist immer wieder stolz, wenn er ein Ladenlokal betritt und dort sein eigenes Produkt wiederfindet. „Um eine ehrliche Resonanz zu bekommen, frage ich die Besitzer dann immer nach der Leuchte aus und gebe mich erst im Anschluss als Hersteller dieser zu erkennen“, sagt der Velberter.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben