Stadtgeschehen

2018 ist das Griechenlandjahr in Velbert

Griechenland s

Griechenland s

Foto: imago stock&people

Im Partnerschaftskomitee der Stadt wurde die Idee entwickelt. Die VHS präsentiert ein breitgefächertes Programm. Stadtbücherei macht auch mit

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Land der Griechen suchte Goethes Iphigenie einst nur mit der Seele, die Velberter können dies in den nächsten zwölf Monaten hingegen mit Leib, Seele und allen Sinnen tun. Denn die Stadt hat 2018 das Griechenlandjahr ausgerufen. VHS, Bücherei und Stadt beteiligen sich daran. Es ist das erste Mal, dass ein Jahr unter ein Ländermotto gestellt wird.

Vorbild Langenfeld

Die Idee kam im vergangenen März im Partnerschaftskomitee der Stadt auf, berichtet Susanne Susok, in der Verwaltung zuständig für die Städtepartnerschaften. Ein Jahr lang soll nun ein Land, in dem die Stadt eine Partnergemeinde hat, im Mittelpunkt stehen. Seit Mai 2012 gibt es eine offizielle Städtepartnerschaft zwischen der Schlossstadt Velbert und Igoumenitsa in Griechenland.

Mit dem Griechenlandjahr soll den Bürgern die Kultur und der Alltag näher gebracht werden und der europäische Gedanke gestärkt werden.

Von Wein, Weib und Gesang

Bürgermeister Dirk Lukrafka habe die Idee zu dem Jahresmotto gehabt, so Susanne Susok. Vorbild ist Langenfeld, dort gibt es solche Jahresaktionen mit verschiedenen Ländern bereits seit einiger Zeit.

In Velbert beteiligen sich vor allem die Volkshochschule und die Stadtbücherei. So geht es bereits am kommenden Dienstag los. unter dem vielversprechenden Titel „Von Wein, Weib und Gesang“ berichtet Yvonne Gönster über die antiken Trinkgelage. Im Mai wird dieser Vortrag noch einmal angeboten. Vom Trinken zum Essen: mit der griechischen Küche beschäftigt sich ein VHS-Angebot im Juli.

Heiligtümer und Tempel der Akropolis

Yvonne Gönster wird interessierten Velbertern auch die Tempel und Heiligtümer der Akropolis näherbringen, sowie Vasen aus der Antike. Mit dem Griechenland von heute befasst sich ein Reisevortrag. Filmheld Alexis Sorbas, der durch seine Lebensfreunde besticht, wird Thema eines weiteren Referates sein.

Sprachkurse an der Volkshochschule

Wer noch tiefer in die griechische Kultur eintauchen möchte, kann sich der Sprache widmen. Es gibt bei der VHS Sprachkurse.

In der Bücherei wird der Film „Diebstahl im Olymp“ gezeigt und später flimmern „Ferienabenteuer in Griechenland“ über die Leinwand.

Griechische Spezialitäten für Gäste aus Polen

Auch beim Parkfest im Sommer und beim Schlangenfest soll das Thema Griechenland eine Rolle spielen.

Und wenn die Gäste aus der neuen polnischen Partnerstadt Morag im Februar zu einem ersten Besuch in die Schlossstadt kommen, wird Griechenland auch ein Thema sein. Für die Gäste aus Polen wird es ein Mittagessen mit griechischen Spezialitäten geben.

„Und wer weiß, vielleicht lautet ja unser Ländermotto im kommenden Jahr dann Polen“, spekuliert Susanne Susok.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik