Bürgerforum zweifelt A 52-Ausbau an

Auch wenn der NRW-Verkehrsminister im Masterplan dem Ausbau der A 52 hohe Priorität gibt und der Landesbetrieb Straßen.NRW, wie jetzt aktuell wieder, über den Fortgang der Planungen berichtet, zweifelt das Bürgerforum Gladbeck weiter an einer Umsetzung. Vorstandsmitglied Matthias Raith rät, den „Düsseldorfer Aufschlag nicht allzu ernst zu nehmen“. Seit Jahrzehnten kündigten die (schnell wechselnden) Verkehrsminister den A 52-Ausbau an, „getan hat sich seither aber nichts.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auch wenn der NRW-Verkehrsminister im Masterplan dem Ausbau der A 52 hohe Priorität gibt und der Landesbetrieb Straßen.NRW, wie jetzt aktuell wieder, über den Fortgang der Planungen berichtet, zweifelt das Bürgerforum Gladbeck weiter an einer Umsetzung. Vorstandsmitglied Matthias Raith rät, den „Düsseldorfer Aufschlag nicht allzu ernst zu nehmen“. Seit Jahrzehnten kündigten die (schnell wechselnden) Verkehrsminister den A 52-Ausbau an, „getan hat sich seither aber nichts.“

Denn über den Bau der A 52 werde nicht durch Verkehrspläne und „Masterpläne“ entschieden, sondern durch erfolgreiche Planfeststellungsverfahren. Und um diese sei es schlecht bestellt. So stecke das 2008 gestartete Verfahren für den Bottroper Südabschnitt von Essen bis zur Stadtgrenze Gladbeck wegen tausender Einwendungen, die noch nicht erörtert worden seien, fest. Ähnlich sei die Situation beim geplanten zweiten Abschnitt, dem Kreuz A52 / A2. Und einen Planfeststellungsantrag für den Ausbau vom Kreuz bis zur Anschlussstelle GE-Buer-West, gebe es noch gar nicht.

Das Bürgerforum hält trotz aller gegenteiligen Aussagen ebenfalls an seiner Auffassung fest, dass der Bund keinen Tunnel in Gladbeck bauen und finanzieren wolle, dem Land für Bau und Betrieb Geld und Kompetenz fehle. Daher setzen die A 52-Gegner auf den Faktor Zeit und die Einsicht, dass ein Tunnelbau durch Gladbeck die Steuermittel für den recht geringen Verkehrsvorteil zugunsten des Fern- und Schwerlastverkehrs nicht rechtfertigen könne.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik