Gladbeck. Die ersten Entscheidungen im Rechtsstreit der elf gekündigten St.-Barbara-Hebammen gegen die Katholischen Kliniken wurden getroffen.

  • Zunächst drei der elf gekündigten Hebammen können sich über einen Teilsieg vor dem Arbeitsgericht freuen
  • Zwei Kündigungen bewertete die 5. Kammer als unwirksam, wies die sofortige Weiterbeschäftigung aber ab
  • Die vierte Kammer will ihre Entscheidung zu zwei weiteren gekündigten Hebammen erst am 8. Juni verkünden