A2

Staugefahr: Die Auffahrt zur A2 wird in Gladbeck verlängert

Mit Staus müssen Pkw-Fahrer auf der B 224 ab Mittwoch rechnen.

Mit Staus müssen Pkw-Fahrer auf der B 224 ab Mittwoch rechnen.

Foto: Oliver Mengedoht

Gelsenkirchen-Buer/ Gladbeck.   Straßen.NRW startet mit den Bauarbeiten an der Auffahrt zur A2 in Gladbeck. In Fahrtrichtung Essen wird es ab Mittwoch auf der B 224 einspurig.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf der B 224 in Fahrtrichtung Essen beginnen am kommenden Mittwoch, 17. Oktober, die Bauarbeiten zur Verlängerung der Auffahrspur auf die A 2 in Richtung Oberhausen. Aus diesem Grund wird es zu Verkehrsbehinderungen kommen, kündigt der Bauherr, Straßen.NRW, an .

Von diesem Tag an baut der Landesbetrieb die Rechtsabbiegerspur aus und verlängert sie – wie schon länger geplant – um etwa 225 Meter in nördliche Richtung. Dann steht dem Verkehr auf der B 224 in Richtung Essen zwischen der Gladbecker Bohmertstraße, dem Abzweig nach Wittringen, und der A 2 nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Arbeiten dauern etwa drei Wochen

Das Abbiegen auf die A2 in Richtung Oberhausen bleibt möglich. Die Arbeiten werden etwa drei Wochen dauern. Straßen.NRW investiert in die Maßnahme rund 380 000 Euro aus Bundesmitteln. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich der B 224 Richtung Essen zu umfahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben