Musik ist die beste Medizin

Musik als Medizin: Carl Zellers Operette „Der Vogelhändler“ erklingt am Mittwoch, 2. August, im Bertha Krankenhaus. Das Ensemble, alles professionelle Musikerinnen und Musiker umliegender Opernhäuser, firmiert unter der Überschrift „Operette im Espresso-Format“ unter Leitung der Sopranistin Desiree Brodka.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Musik als Medizin: Carl Zellers Operette „Der Vogelhändler“ erklingt am Mittwoch, 2. August, im Bertha Krankenhaus. Das Ensemble, alles professionelle Musikerinnen und Musiker umliegender Opernhäuser, firmiert unter der Überschrift „Operette im Espresso-Format“ unter Leitung der Sopranistin Desiree Brodka.

Fünf Opernsänger und ein Streichquartett bringen ausgewählte Lieder der Operette auf die Bühne - für Anfänger und fortgeschrittene Operetten-Genießer. Eingeladen sind Patienten, deren Angehörige und die Mitarbeiter der im Bertha Krankenhaus ansässigen Abteilungen für Erwachsenen- und Kinder- und Jugendpsychiatrie. Für viele wird die Begegnung mit der Klangsprache der Operette eine Premiere sein. Doch schon jetzt freuen sich viele Patienten auf den Abend, der, sofern das Wetter mitspielt, in den Garten des Bertha Schlösschens verlegt wird.

Etwas ungewöhnlich Gewöhnliches

Dabei handelt es sich bei dieser Veranstaltung allenfalls auf den zweiten Blick um „Therapie“. „Wir möchten unsere Patienten einladen, etwas ungewöhnlich Gewöhnliches zu unternehmen, ein Konzert zu besuchen“, so Professor Dr. Peer Abilgaard, Chefarzt der Erwachsenenpsychiatrie und Diplom-Musikpädagoge. Erlebnisse in der Gemeinschaft passten gut zur therapeutischen Grundhaltung in der Klinik, die Ressourcen der Patienten würdigen und fördern will. „Wir sind schon sehr gespannt auf die Rückmeldungen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben