Kindermusical

Reiner Calmund spricht in Musical "Katta" Otto den Oktopus

Reiner Calmund, ehemaliger Fußballmanager, ist unter anderem einer der Synchronsprecher für das Kindermusical "Katta", das am 13. Juli im Duisburger Theater am Marientor Premiere feiert.

Reiner Calmund, ehemaliger Fußballmanager, ist unter anderem einer der Synchronsprecher für das Kindermusical "Katta", das am 13. Juli im Duisburger Theater am Marientor Premiere feiert.

Duisburg.   Schauinsland bringt sein beliebtes Maskottchen „Katta“ als Kindermusical auf die Bühne. Prominente Synchronsprecher leihen Figuren ihre Stimmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hätte jemand Andreas Rüttgers, Touristikchef von Schauinsland-Reisen, vor Jahren erzählt, er würde zusammen mit Reiner Calmund auf einer Bühne stehen und für ein Kindermusical werben, „dann hätte man mir einen Termin beim Arzt machen sollen“, lacht Rüttgers.

Soweit ist es aber gekommen. Denn der Touristik-Konzern aus Duisburg veranstaltet das Kindermusical „Katta - Die Reise zur leuchtenden Banane“ im Theater am Marientor (TaM). Dreh- und Angelpunkt des Stücks ist der kleine Halbaffe Katta, der auch das Maskottchen des Reiseveranstalters ist. „Katta liebt Bananen. Und er träumt davon, einmal die leuchtende Banane am Himmel aus der Nähe zu sehen“, beschreibt Rüttgers das Stück. Mit den Freunden Adele Garnele und Ingo das Flamingo lernt der Halbaffe viel über Freundschaft und die Welt. Und die leuchtende Banane ist nichts anderes als ein Viertelmond.

Keine Livesongs auf der Bühne

Erst vor rund einem Monat wurde die CD „Kattas Welt“ auf den Markt gebracht. Zwischenzeitlich tauchte das Album in den deutschen Charts auf. „Wir haben uns überlegt, wie wir Katta noch näher an die Kleinsten bringen können. Und irgendwann kam die Idee zur CD und schließlich zum Musical“, so Rüttgers. Nicole Mai vom Theater am Marientor ist auf das Experiment gespannt: „Es ist für unser Haus das erste Mal, dass wir ein reines Kindermusical zeigen.“

„Katta - Die Reise zur leuchtenden Banane“ wird im Juli (Premiere am 13. Juli) und zur Vorweihnachtszeit in insgesamt 18 Vorstellungen aufgeführt. Rüttgers merkt an: „Es wird nicht live gesungen oder eingesprochen. Die Schauspieler tragen Vollkostüme auf der Bühne.“

Die Veranstalter setzen in der Produktion auf bekannte Gesichter aus dem Branche. Komponist und Texter ist Tom Marquardt, der mit Schlagergrößen wie Michael Wendler oder Markus Becker zusammengearbeitet. Letztgenannter ist für Schlager-Songs („Der Bananenblues“ oder „Ein Schloss aus Sand“) im Musical verantwortlich. Judith Lebefer singt dazu Balladen („Der Kuschelkissen-Song“). 80 Tänzer und Jugendliche der Turnabteilung „Fliegende Homberger“ werden eigens einstudierte Choreographien auf der Bühne passend zu den Kapiteln aufführen. Die jungen Akrobaten repräsentieren nebenbei den Deutschen Turnerbund auf europäischer Ebene.

Reiner Calmund ist Otto der Oktopus

Auch der Fußball spielt eine Rolle. Rüttgers, ehemaliger Präsident des MSV Duisburg, konnte zwei Fußballexperten für das Musical gewinnen. MSV-Spieler Lukas Fröde schenkt Paul dem Faultier seine Stimme.

Und da wäre noch Reiner Calmund, der Otto den Oktopus spricht. „Kinderlächeln ist für mich das Allerschönste“, sagt der langjährige Manager des Bundesligaklubs Bayer Leverkusen in seinem gewohnt rheinischen Dialekt. Er akzeptierte das Angebot ohne lange zu zögern, denn: „Ich wollte keinen Bösewicht spielen. So passt Reisebüroinhaber Otto der Oktopus, der Katta auf seinem Weg zur leuchtenden Banane hilft, perfekt für mich.“

>> INFOS ZUM MUSICAL

Nach der Premiere am Freitag, 13. Juli folgen fünf weitere Vorstellungen im Monat Juli. Zur Vorweihnachtszeit geht es am 30. November mit den Aufführungen weiter. Tickets kosten 22 Euro für Erwachsene, 11 Euro für Kinder (3 bis 12 Jahre) - weitere Infos: www.katta-kindermusical.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben