Drei Fragen an Jonathan Park

Strahlender, farbenfroher

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Lichtkünstler Jonathan Park kehrte nach Meiderich zurück. Wir fragten ihn, wie er selbst seine 14 Jahre alte, weltweit beachtete Lichtinstallation im Landschaftspark Nord heute empfindet.

Als der Landschaftspark 1996 entstand, haben Sie den Auftrag erhalten, für eine Lichtinstallation zu sorgen, die bis heute einzigartig ist. Nun steht die Erneuerung der technischen Anlage an. Wie soll die neue Beleuchtung des Landschaftsparks aussehen, was soll sie bewirken?

Jonathan Park: Die Installation soll genauso sein wie die alte, nur strahlender, farbenfroher. Und sie soll noch mehr Atmosphäre zaubern.

Warum ist der Landschaftspark für Sie so reizvoll?

Er gibt Menschen die Möglichkeit, aus nächster Nähe das zu sehen, was früher hinter Zäunen stand und damit für den Normalsterblichen nicht erreichbar war. Er ist zu einer Landmarke geworden. Das Licht verwandelt den Park in einen magischen Ort.

Sie haben die Lichtinstallation vor fast 15 Jahren angebracht. Und sie funktioniert immer noch. Erstaunt Sie das?

Ja, ich hatte nicht damit gerechnet, dass man sich so gut darum kümmern wird. Und es freut mich, dass die alte Technik jetzt gegen moderne mit LEDs ausgewechselt werden soll. Die neue Anlage bietet Beleuchtungsmöglichkeiten, die es damals noch nicht gab, und das auch noch energiesparend.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben