Bauprojekt

In Duisburg-Meiderich wird eine neue Moschee gebaut

Die Moscheebaugrube an der Winterstraße.

Foto: Gregor Herberhold

Die Moscheebaugrube an der Winterstraße. Foto: Gregor Herberhold

Duisburg.  Die Baugrube ist bereits ausgehoben, doch Details zur neuen Moschee mit Unterrichtsräumen in Duisburg Meiderich sind noch nicht bekannt.

An der Winterstraße entsteht eine neue Moschee mit Kulturzentrum. Das Gebäude wird nach Informationen unserer Zeitung nur zu einem kleinen Teil als Gebetsraum genutzt. Der weitaus größere Teil soll als Kulturzentrum zur Verfügung stehen und bis zu 200 Personen Platz bieten. Das Areal ist 6800 Quadratmeter groß.

Details zum Bauwerk will die Gemeinde erst in einigen Wochen mitteilen – momentan seien wegen der Urlaubszeit keine Ansprechpartner erreichbar, heißt es.

Bauaufsicht Duisburg überwacht die Baustelle

Die Baugrube ist bereits ausgehoben, entlang der Grundstücksgrenze zum benachbarten Wohnkomplex sind Spundwände gesetzt, um die dortigen Parkplätze zu erhalten.

Zur Moschee gehören laut Hinweis auf dem Bauschild auch 46 Stellplätze. Die Baustelle wird von der unteren Bauaufsicht Duisburg überwacht. Die Baugesellschaft stammt aus Dortmund, sie stellt auch den Bauleiter. Neben dem Gebetsraum und Aufenthaltsräumen sind auch Unterrichtsräume vorgesehen.

Bauherr ist der Verein EMUG mit Sitz in Köln

Bauherr ist der Verein EMUG (Europäische Moscheebau- und Unterstützungsgemeinschaft) mit Sitz in Köln. Er wird durch eine in Fahrn lebende Person vertreten, die allerdings für unsere Redaktion nicht erreichbar war.

Bei den Bauherren soll es sich um die Gruppe handeln, die bis vor kurzem ihr Gotteshaus an der Bayreuther Straße im heutigen Grüngürtel Bruckhausen hatte.

Auch interessant
Leserkommentare (18) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik