Nahverkehr

DVG will Straßenbahn-Netz in Duisburg womöglich ausbauen

Gibt es demnächst auch einen Gleisanschluss für den Westen?

Gibt es demnächst auch einen Gleisanschluss für den Westen?

Foto: Stephan Eickershoff / WAZ FotoPool

Duisburg.  Bisher sind im Westen Duisburgs nur Busse unterwegs. Das könnte sich ändern: Die Duisburger Verkehrsgesellschaft denkt offenbar darüber nach, das Schienennetz auszubauen - und auch Straßenbahnen über die Rheinbrücken fahren zu lassen. Vorerst sind dies Zukunftsszenarien. Aber der Bedarf besteht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Straßenbahnen verkehren bislang nur im rechtsrheinischen Stadtgebiet. Der öffentliche Nahverkehr im Duisburger Westen beschränkt sich auf Buslinien. Das könnte sich in ferner Zukunft ändern. Bei der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) gibt es nach NRZ-Informationen neue Überlegungen, das Schienennetz auszubauen und die Straßenbahnen auch über die Rheinbrücken fahren zu lassen.

Den Bedarf hat ein Gutachter bereits analysiert. Ergebnis: Der Brückenschlag per Gleis über den Rhein sei durch die bestehende Nachfrage gerechtfertigt, die Busse fahren bereits heute im dichten Takt über die Rheinbrücken nach Rheinhausen und Homberg. Und die Fahrgastzahlen sollen in Zukunft steigen.

Szenarien für die Zukunft

Zwar handelt es sich beim Ausbau des Schienennetzes um Szenarien für die Zukunft, die erst näher geprüft und sich frühestens ab dem nächsten Jahrzehnt realisieren lassen.