Vox-Show

Duisburg: Currywurst-King wagt sich in die „Höhle der Löwen“

| Lesedauer: 4 Minuten
In der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ präsentiert Marco Peters aus Duisburg mit „Iss doch wurscht“ Currywurst im Glas.

In der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ präsentiert Marco Peters aus Duisburg mit „Iss doch wurscht“ Currywurst im Glas.

Foto: Iss doch wurscht / RTL

Duisburg.  Warum Marco Peters aus Duisburg an der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ teilnimmt und mit „Iss doch wurscht“ Currywurst im Glas präsentiert.

In der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ treten passionierte Gründerinnen und Gründer mit ihren Start-ups vor eine Gruppe von ebenso hungrigen wie prominenten Unternehmerinnen und Unternehmern und versuchen, diese von ihrem Geschäftskonzept und einem Investment zu überzeugen. In der Sendung am Montag, 11. Oktober, ab 20.15 Uhr ist Marco Peters aus Duisburg zu sehen.

Seit 2010 steht der 49-Jährige mit seinem Foodtruck auf Festivals und Großveranstaltungen in Nordrhein-Westfalen und wurde mit seiner Currywurst schnell zum Geheimtipp. Der Gründer verrät den „Löwen“ sein Geheimnis: „Wir lassen unsere Currywurst bei dem örtlichen Metzger in einer hohen Qualität mit regionalem Schweinefleisch produzieren. Dazu eine leckere Currysauce aus Tomaten, Zwiebeln, Gewürzgurken und einer großen Portion Currywurst-Liebe!”

Wahl 2019: Duisburger macht die beste Currywurst in NRW

2019 wurde sie sogar zur „Besten Currywurst in Nordrhein-Westfalen” gewählt und es folgten unzählige Aufträge. Dann kam die Corona-Pandemie und Marco Peters verlor auf einen Schlag 250 Veranstaltungen: „Das hat uns erst einmal den Boden unter den Füßen weggezogen. Doch als Selbstständiger ist Aufgeben keine Option!”, sagt er.

[Nichts verpassen, was in Duisburg passiert: Hier für den täglichen Duisburg-Newsletter anmelden.]

Mit „Iss doch WURSCHT“ hat es der Duisburger geschafft, den puren Currywurst-Geschmack in das Glas zu bekommen. Aktuell gibt es seine Kreationen in den Geschmacksrichtungen „Original Duisburger Currywurst mit klassischer Currysoße”, mit „Erdbeer-Currysoße” und einer „Kürbis-Mango-Soße”, außerdem bietet er auch eine Veggie-Version an.

Kampf um die Existenz in Corona-Zeiten

„Es geht für uns um alles oder nichts”, betont Marco Peters gegenüber den „Löwen“. „Mit Beginn der Pandemie haben wir nahezu 100 Prozent unserer Einnahmen verloren. Wir können mit unserem Foodtruck seit weit über einem Jahr auf keiner Veranstaltung mehr stehen. Dies war für uns kein Zustand mehr. Wir mussten etwas ändern und haben alles auf eine Karte beziehungsweise auf dieses Glas gesetzt“, sagt der 49-Jährige und stellt klar: „Für Sie vielleicht nur eine Currywurst im Glas, für uns die Existenz, um die wir gerade kämpfen.”

Unternehmer Georg Kofler zeigt sich vom Kämpfergeist des Duisburgers beeindruckt: „Ich glaube, Sie haben uns alle hier bewegt. Sie nehmen Ihr Schicksal in die eigene Hand und machen aus der schwierigen Situation so ein tolles Produkt. Sie sind für viele jetzt gerade ein großes Vorbild!”

Auch die anderen „Löwen“ sind begeistert und Marco Peters bekommt sogar Standing Ovations. Doch wird es auch für mehr als Beifall reichen? Sein Angebot an die Investoren: 49.000 Euro für 49 Prozent der Firmenanteile.

>> Vox: Das sind die „Löwen“ der zehnten Staffel

  • Vox zeigt aktuell die zehnte Staffel von „Die Höhle der Löwen“. Diese Unternehmerinnen und Unternehmer versuchen diverse Gründer in den neuen Folgen zu überzeugen:
  • Carsten Maschmeyer: Der in Bremen geborene Unternehmer „ist eine der bekanntesten und wohlhabendsten Wirtschaftspersönlichkeiten Deutschlands“. Er ist mit der bekannten Schauspielerin Veronica Ferres verheiratet.
  • Judith Williams: Die Beauty-Expertin ist eine deutsch-amerikanische Sopranistin, Fernsehmoderatorin und Unternehmerin, die mit der „Judith-Williams-Markenwelt“ die größte europäische Teleshopping-Marke im internationalen Verkaufsfernsehen vertreibt.
  • Georg Kofler: Der Medienunternehmer startete 1989 den Fernsehsender Pro Sieben und ist heute Hauptaktionär und Aufsichtsratsvorsitzender der börsennotierten The Social Chain AG, die Social Commerce im internationalen Maßstab betreibt.
  • Ralf Dümmel: Unter der Leitung des Handelsmoguls entwickelte sich das Familienunternehmen „DS Produkte“ mit Sitz in Stapelfeld (bei Hamburg) und Logistikzentrum in Gallin (Mecklenburg-Vorpommern) zu einem der erfolgreichsten deutschen Handelshäuser.
  • Dagmar Wöhrl: Die Familienunternehmerin und frühere Bundestagsabgeordnete (CSU) engagiert sich neben ihrer wirtschaftspolitischen Karriere leidenschaftlich für Kultur und Soziales.
  • Nils Glagau: Der 45-Jährige ist Inhaber und Geschäftsführer des Familienunternehmens Orthomol, das mit großem Erfolg Mikronährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel produziert.
  • Nico Rosberg: Der frühere Formel-1-Weltmeister ist Green-Tech-Investor. Nach seiner Motorsportkarriere folgte sein erstes Investment in das Silicon-Valley-Unternehmen Chargepoint, das heute das weltweit größte Ladestationen-Netzwerk für Elektroautos bereitstellt. Parallel beteiligte er sich an der internationalen Rennserie für Elektroautos Formel E und an Deutschlands führenden Flugtaxi-Start-ups. Außerdem übernahm Nico Rosberg einen Großteil des Engineering-Unternehmens TRE, das sich auf die Entwicklung von Autofahrwerken spezialisiert hat.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Duisburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben