Duisburg. Eine Webdokumentation will Arbeits- und Lebenswelten aus den Augen von Menschen mit Migrationshintergrund zeigen. Es ist „Ein anderes Duisburg.“

„Ein anderes Duisburg“ will eine gerade online gegangene Webdokumentation zeigen. Eines, das explizit die Sicht der Menschen mit Migrationshintergrund im Blick hat. Das ihre Lebenswelt, ihre Erfahrungen zwischen Industriekultur und Rassismus, Annäherung und Abgrenzung auf vielfältige Weise dokumentiert.

Auslöser für das Projekt ist der Brandanschlag auf ein Haus in Wanheimerort, bei dem 1984 sieben Menschen den Tod fanden. Die Katastrophe geriet schnell in Vergessenheit. Erst durch die Initiative Duisburg 1984 in Kooperation mit den Hinterbliebenen rückte das Ereignis wieder ins kollektive Bewusstsein.

Die Aufarbeitung ist mitsamt Videos von Zeitzeugen und Hinterbliebenen, mit Artikeln aus Zeitungen und mit anderem Archivmaterial ein umfangreicher erster Teil der Doku.

Interaktive Webdoku zeigt die Welt der Arbeitsmigranten und ihre Erlebnisse mit Rassismus

Die gezeichnete Figur Cema führt durch die Geschichten. Sie erzählt aus ihrem Leben, erklärt die Geschichte der Arbeitsmigration, benennt aber auch den alltäglichen Rassismus – mit persönlichen Erlebnissen, bundesweit bekannt gewordenen Anschlägen etwa in Hanau und den Reaktionen darauf.

[Duisburg-Newsletter gratis abonnieren + Seiten für Duisburg: Blaulicht-Artikel + MSV + Stadtteile: Nord I Süd I West + Themenseiten: Wohnen & Immobilien I Gastronomie I Zoo]

Es geht in der interaktiven Darstellung auch um die „Baseballschlägerjahre“ Anfang der 90er, um Demos und Solidarität, um Rassismus in all seinen schrecklichen Ausprägungen.

Auch interessant

Gefördert mit Mitteln der Bundeszentrale für politische Bildung soll das Internetprojekt in den kommenden zwei Jahren wachsen und weitere Episoden erzählen. Parallel will ein zivilgesellschaftlicher Beirat Stadtgespräche organisieren, Konzerte, Filmvorführungen und mehr. Dafür soll die Tarik-Turhan-Galerie im Zentrum für Erinnerungskultur den Raum geben.

Weitere Infos gibt es auf der Webseite https://ein-anderes-duisburg.de/

Über diese stilisierte Landkarte kann man sich in der neuen Webdokumentation der Stadt Duisburg von Inhalt zu Inhalt navigieren.
Über diese stilisierte Landkarte kann man sich in der neuen Webdokumentation der Stadt Duisburg von Inhalt zu Inhalt navigieren. © FUNKE Foto Services | Lars Fröhlich