WAZ-Medizinforum

Schlaganfall: Wenn Rhythmusstörungen zu Kopf steigen

Durch das WAZ-Medizinforum führt Redaktionsleiter Michael Friese.

Durch das WAZ-Medizinforum führt Redaktionsleiter Michael Friese.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Bottrop.  Das nächste WAZ-Medizinforum im Bottroper Knappschaftskrankenhaus befasst sich mit dem Schlaganfall und was Patienten und Ärzte tun müssen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wem seine Gesundheit am Herzen liegt, sollte sich das kommende WAZ-Medizinforum im Knappschaftskrankenhaus nicht entgehen lassen. Denn diesmal geht es um „Herz und Hirn - Wenn die Rhythmusstörungen zu Kopf steigen“.

Zu den großen Volkskrankheiten zählt das Vorhofflimmern, eine der Herzrhythmusstörungen, die es in sich hat. Wird es als Grunderkrankung nicht erkannt und bleibt unbehandelt, führt Vorhofflimmern häufig zu einem Schlaganfall. Zumeist tritt es altersbedingt auf, doch können auch andere Einflüsse zu der Krankheit führen.

Was sind die Frühwarnzeichen, was sind die akuten Symptome?

„Etwa 1,8 Millionen Fälle von Vorhofflimmern gibt es in jedem Jahr“, sagt Dr. Martin Christ, Chefarzt der Kardiologie am Knappschaftskrankenhaus und Ideengeber für das Thema des WAZ-Forums. Der Mediziner wird den Eröffnungsvortrag halten, den er „Warum steigen Rhythmusstörungen zu Kopf?“ überschrieben hat.

Für die Menschen ist es wichtig, die Frühwarnzeichen und auch die akuten Symptome eines Schlaganfalls zu erkennen, um dann besonnen zu handeln. Antwort auf die Frage „Wie erkenne ich einen Schlaganfall und reagiere richtig?“ gibt der leitende Oberarzt der Anästhesie, Stephan Morrosch, in seinem Anschlussvortrag.

Stroke Unit: die Spezialstation für Schlaganfallpatienten

Wenn der Rettungswagen Personen mit einem mutmaßlichen Schlaganfall ins Krankenhaus bringt, muss schnell und zielsicher gehandelt werden. Das geschieht auf der so genannten Stroke Unit, der Spezialstation für Schlaganfallpatienten. Was auf einer Stroke Unit passiert, zeigt Bernhard Wallner, Oberarzt der Neurologie. Daran schließt sich das Referat von Dr. Afsaneh Niehuus an, die dem Publikum die Behandlung eines akuten Schlaganfalls vorstellt.

Wie immer haben die Gäste zwischen den allgemeinverständlich verfassten Beiträgen Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen. Im Anschluss lädt das Knappschaftskrankenhaus zu einem Imbiss ein.

Knappschaftskrankenhaus, Park Café, Osterfelder Straße 157, Donnerstag, 21. November, 18 Uhr. Sichern Sie sich Ihre exklusive und kostenlose Teilnahme, denn die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Ein Anruf unter der Rufnummer 0201 / 804-8058 genügt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben