VfB Kirchhellen

So will der VfB Kirchhellen sein Fußball-Dorffest aufstellen

Das Organisationsteam für die VfB-Familientage: Christoph Voßbeck, Bendedikt Schnieder, Jörg Nolten, Uta Grabosch und Dennis Schmiemann.

Das Organisationsteam für die VfB-Familientage: Christoph Voßbeck, Bendedikt Schnieder, Jörg Nolten, Uta Grabosch und Dennis Schmiemann.

Foto: Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

1987 richtete der VfB das erste Spaßturnier für Hobbykicker aus. Es wurde ein Erfolgsmodell. Jetzt soll es auch ein Familienfest werden.

Wie bauen wir ein seit 32 Jahren ausgesprochen erfolgreiches Veranstaltungsformat um? Mit viel Respekt vor dem Bewährten macht das Organisationsteam des VfB Kirchhellen gerade aus den VfB-Tagen, einem traditionsreichen Spaßturnier für Hobbyteams, die VfB-Familientage am 29. und 30. Juni.

Wie der neue Name schon sagt: Vor allem am Sonntag sollen die Familien im Vordergrund stehen. Der Plan dafür: „Wir wollen klein anfangen, viele neue Angebote machen und sehen, wie es angenommen wird“, sagt Organisator Jörg Nolten.

Aufstiegsspiel der A-Jugend

Eine Programmänderung hat sich schon durch den Spielplan ergeben. Denn diesmal geht es nicht nur um den Spaß am Fußball, sondern um ein mögliches Entscheidungsspiel. Die A-Jugend des VfB bestreitet an diesem Sonntag um 11 Uhr das letzte von vier Relegationsspielen um den Aufstieg in die Bezirksliga gegen den ASSV Letmathe 98. „Kann sein, das wird das Entscheidungsspiel, kann sein, dann ist schon alles gegessen“, sagt Dennis Schmiemann vom Organisationsteam. Auf jeden Fall soll das Sonntagsprogramm dafür sorgen, dass die Mannschaft in einem würdigen Rahmen aus der Saison verabschiedet wird.

Der Kinderflohmarkt ist ein Test

Vor diesem Hintergrund hat Jörg Nolten die Meldeliste für das Fußball-Kleinfeldturnier früher geschlossen. Weil die A-Jugend einen Platz belegt, wird das Turnier für die Hobbymannschaften diesmal nur mit rund 30 Teams stattfinden. „Der Sonntag wird ohnehin ein Großkampftag, weil nebenan in der Sporthalle ein Tischtennisturnier mit 64 Teilnehmern ausgetragen wird“, sagt Nolten. Die Organisatoren und das Gastronomie-Team von „Burger & More“ richten sich darauf ein, auch die Sportler, ihre Familien und die Zuschauer aus der Halle nebenan am Vereinsheim zu bewirten.

Ein neues Element am Sonntag ist der Kinderflohmarkt (siehe Kasten). „Das ist eine Idee der Jugendabteilung, die wir aufgegriffen haben“, sagt Noten. „Jedes Kind, das dort seine Sachen anbietet, werden wir einladen auf eine Waffel und ein Getränk.“ Ebenfalls auf Kinder ausgerichtet ist das große Klettfußball-Dartspiel.

Platzkonzert und Stammtisch

Weitere Angebote für die ganze Familie sind am Sonntag von 11 bis 13 Uhr das Platzkonzert und der VfB-Stammtisch. Heinz Dohmen, der Vorsitzende der Kirchhellener Blasmusik, hat zugesagt, mit der vollen Kapelle anzutreten und zum Frühschoppen aufzuspielen. Beim Stammtisch können die Gäste ebenso mit dem früheren VfB-Vorsitzenden Werner Breit über die gute alte Zeit reden wie mit dem aktuellen Vorsitzenden Georg Garz über seine Vision für die nächsten fünf Jahre. Um 14 Uhr wird dann Schalke-Maskottchen „Erwin“ die Ehrung der Top-Torjäger aller Mannschaften begleiten. Nolten: „Wir machen halt ein kleines Fußball-Dorffest.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben