Wohnungsbau

Vonovia eröffnet drei Mehrfamilienhäuser in Weitmar-Mark

Einweihungsfest Neubau Vonovia am Samtstag, 07.09.2019 an der Heinrich-König-Straße 7-11 in Bochum. Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Einweihungsfest Neubau Vonovia am Samtstag, 07.09.2019 an der Heinrich-König-Straße 7-11 in Bochum. Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Bochum-Weitmar.  44 neue Wohnungen stehen in Weitmar-Mark zum Einzug bereit. Bei einem Tag der offenen Tür trafen zukünftige Mieter und Nachbarn aufeinander.

Nach mehr als einem Jahr Bauzeit ist die Vonovia-Immobilie an der Heinrich-König-Straße in Weitmar-Mark fast fertig – hier und da müssen noch ein paar Restarbeiten erledigt werden, dann können am 1. Oktober die ersten Mieter in ihre Wohnungen ziehen.

Zukünftiges Zuhause begutachtet

Die haben ihr zukünftiges Zuhause jetzt zum ersten Mal begutachten können. „Ich fühle mich hier gut aufgehoben“, sagt Ingolf P., der seinen Nachnamen nicht preisgeben möchte. Er hat sich für eine 3,5-Zimmer-Wohnung entschieden. „In dieser Wohnung kann ich alt werden. Alle Ärzte sind in der Nähe, auch ein Pflegedienst ist direkt gegenüber.“

Trend geht zu barrierearmen Wohnungen

Mieter wie Ingolf P. schätzen besonders, dass sie mit dem Auto fast direkt vor die Tür fahren können und anschließend mit dem Aufzug zur Wohnung fahren können – denn die 44 Wohnungen sind barrierearm, drei davon sogar behindertengerecht. „Barrierearm bedeutet, dass der Weg von der Straße bis in die Wohnung ebenerdig ist“, so Michael Klöpsch, Regionalbereichsleiter von Vonovia. „Das ist ein Trend, den ich immer mehr beobachte. Die Menschen planen für die Zukunft, wenn sie sich für eine Immobilie entscheiden, auch schon in ihren 50ern.“

Große Balkone und eine offene Küche seien weitere Wohntrends, die der Neubau erfülle. Auch die Lage in Weitmar-Mark werde den Ansprüchen vieler Menschen gerecht: Eine Bushaltestelle vor der Tür und Supermärkte sowie Ärzte, die fußläufig zu erreichen sind – all das soll das Leben der Mieter einfacher gestalten.

Nicht nur für ältere Interessenten

Dabei richte sich der Neubau keineswegs nur an ältere Interessenten: „Durch die verschiedenen Größen, richten sich die Wohnungen an verschiedenen Zielgruppen, zum Beispiel junge Familien oder Singles“, sagt Klöpsch, der Interessierte beim Eröffnungsfest durch die drei Gebäudeteile führte.

Klagen von Anwohnern

Auch Nachbarn sind gekommen, um sich bei Kaffee und Kuchen einen Eindruck von der neuen Immobilie zu machen. Anwohner aus der Nachbarschaft hatten sich in der Vergangenheit über das Vonovia-Bauprojekt beklagt. Drei Gebäude – „das ist zuviel“, monierten Anwohner im Vorfeld und klagten vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen gegen das Projekt des größten deutschen Wohnungsunternehmens.

Die Bebauung oberhalb der Bezirkssportanlage an der Roomersheide war aus Sicht der Anwohner grundsätzlich nicht das Problem. „Wir können durchaus verstehen, dass eine derartige Freifläche einen beträchtlichen Vermögenswert darstellt, der auch genutzt werden soll“, sagte Jürgen Fahnenstich. „Dies sollte aber nur in dem Rahmen geschehen, der für alle Grundstückseigentümer gleichermaßen gilt“, so der Rechtsanwalt.

Auch die Baustelle sorgte für Probleme und durch Engpässe aufgrund von Lieferverkehr für Verkehrsbehinderungen. Allerdings trugen auch die übrigen Baustellen gerade in Weitmar ihren Teil dazu bei.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben