Todesfall

Vermisste 82-jährige Bochumerin in Dortmund tot aufgefunden

Die Polizei geht nicht von einem Verbrechen aus im Fall der verstorbenen 82 Jahre alten Bochumerin.

Die Polizei geht nicht von einem Verbrechen aus im Fall der verstorbenen 82 Jahre alten Bochumerin.

Foto: Carsten Rehder

Bochum/Dortmund.   Die Seniorin (82), die seit 7. Juni vermisst wurde, ist tot. Die demente Frau war in Dortmund verschwunden. Polizei rechnet nicht mit Verbrechen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach tagelanger Suche der Polizei ist eine 82-jährige Frau aus Stiepel in einem abseitigen Grünbereich in Dortmund-Kley tot aufgefunden worden. Das teilte die Polizei an Donnerstagmorgen mit.

Sie wurde dort am Mittwochnachmittag von einem Spaziergänger in einem unzugänglichen Bereich unweit der Somborner Straße entdeckt. Die Polizei geht nicht von einem Verbrechen aus.

Eine Woche lang vermisst

Am 7. Juni hatte sich die an Demenz leidende Frau mit ihrem Ehemann an der Somborner Straße in Dortmund aufgehalten. Dort verschwand sie aber aus unklaren Gründen, zuletzt wurde sie in einem Garten eines Hauses dort gesehen. Nachfragen bei der Feuerwehr und Krankenhäusern verliefen negativ.

Auch die Suche mit einem Hubschrauber und zwei Mantrailer-Hunden brachte keinen Erfolg. Nun wurde sie leblos aufgefunden. Sie hatte sich möglicherweise verlaufen und konnte sich nicht selbst helfen, vermutet die Polizei. (B.Ki.)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben