Taxiunternehmer setzt auf Elektro-Fahrzeuge

Die erste elektrische Taxiflotte in Nordrhein-Westfalen hat Oberbürgermeister Thomas Eiskirch (SPD) am Samstag auf dem Rathausvorplatz vorgestellt. Taxiunternehmer Markus Wahl hatte bereits vor Wochen angekündigt, seinen Fahrzeugpark nahezu komplett auf Elektro-Fahrzeuge umzustellen (die WAZ berichtete).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die erste elektrische Taxiflotte in Nordrhein-Westfalen hat Oberbürgermeister Thomas Eiskirch (SPD) am Samstag auf dem Rathausvorplatz vorgestellt. Taxiunternehmer Markus Wahl hatte bereits vor Wochen angekündigt, seinen Fahrzeugpark nahezu komplett auf Elektro-Fahrzeuge umzustellen (die WAZ berichtete).

Nun schickt er die ersten vier Fahrzeuge auf die Straße. Nach und nach will er fast seine gesamte Flotte auf elektrisch betriebene Fahrzeuge umrüsten. Die Bochumer Wirtschaftsentwicklung begrüßt die Entscheidung des Unternehmers ausdrücklich. Oberbürgermeister Eiskirch nutzte die Gelegenheit, um vor Ort ein paar Worte zum Ausbau der Elektromobilität in Bochum zu sagen. Wie berichtet hatten die Stadtwerke vor ein paar Tagen angekündigt, das Netz von „Stromtankstellen“ mit Hilfe von Fördermitteln des Bundes weiter ausbauen zu wollen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik