Abbiegeunfall

Radfahrer in Bochum von Lkw überrollt und schwer verletzt

Der 62-jährige Radfahrer aus Bochum wurde notärztlich versorgt.

Der 62-jährige Radfahrer aus Bochum wurde notärztlich versorgt.

Foto: Kai Kitschenberg / FUNKE Foto Services

Bochum.  Ein Radfahrer aus Bochum ist in Wattenscheid von einem Lkw überrollt worden. Beim Abbiegen des Lkw wurde er schwer verletzt.

Ein Radfahrer (62) aus Bochum ist am Mittwoch bei einem Abbiegeunfall in Wattenscheid-Westenfeld von einem Klein-Laster überrollt und schwer verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich gegen 8.15 Uhr auf der Bahnhofstraße in Höhe der Auffahrt zur A40. Beide fuhren bei Grün zeigender Ampel: Der Lkw wollte nach rechts auf die Autobahn Richtung Essen, der Radfahrer auf einem kombinierten Rad-Gehweg geradeaus. Dann wurde er aber vom abbiegenden 3,5-Tonner erfasst, so die Polizei.

Unfallopfer aus Bochum wird ins Traumazentrum transportiert

Rettungskräfte von allen drei Feuer- und Rettungswachen sowie dem Notarztstandort Wattenscheid eilten mitsamt einem Rüstzug und Feuerwehrkran herbei. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Fahrradfahrer, der mit einem Pedelec unterwegs war, anders als zunächst gemeldet nicht mehr unter dem Lkw eingeklemmt war. Da dieser aber laut Feuerwehr im Beinbereich von dem Lkw überrollt worden war, wurde er nach der notfallmedizinischen Behandlung in ein Bochumer Traumazentrum transportiert. Lebensgefahr besteht laut Polizei nach aktuellem Kenntnisstand nicht.

Der Lkw-Fahrer (35, aus Lünen) blieb äußerlich unverletzt.

Weitere Neuigkeiten aus Bochum finden Sie im WAZ-Newsletter.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben