Corona

Polizei und Ordnungsamt Bochum sprechen 93 Platzverweise aus

Regelverstöße haben Ordnungsamt und Polizei Bochum am Wochenende an mehreren Stelle in der Innenstadt mit Platzverweisen geahndet.

Regelverstöße haben Ordnungsamt und Polizei Bochum am Wochenende an mehreren Stelle in der Innenstadt mit Platzverweisen geahndet.

Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Bochum.  Unschöne Szenen haben sich am Wochenende an sommerlichen Hotspots in Bochum abgespielt. Polizei und Ordnungsamt sprachen 93 Platzverweise aus.

An den sommerlichen Hotspots in Bochum hat es auch am vergangenen Wochenende wieder Störungen und Fehlverhalten von vor allem alkoholisierten Personen gegeben.

„Die Polizei hat 75 Platzverweise erteilt und das Ordnungsamt der Stadt Bochum 18 Platzverweise“, berichtet Stadtsprecherin Sarah Schmuttermair nach der Lagebesprechung des Krisenstabs am Montagnachmittag. Vorkommnisse habe es vor dem Schauspielhaus, am Musikforum und im Bereich des Bermudadreiecks gegeben.

Schulen können Maskengebot aussprechen

Schuldezernent Dietmar Dieckmann hat derweil die neue Aussage von NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) begrüßt, dass nach dem Ende der Maskenpflicht im Klassenzimmer Schulen nun die Möglichkeit haben, ein Maskengebot im Unterricht auszusprechen. „Die Verbreitung der Aerosole kann damit verringert werden und dient dem Schutz Aller. Wir empfehlen daher den Schulleitungen, von dieser Gebotsmöglichkeit Gebrauch zu machen, sodass alle Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern weiterhin Mund- und Nasenbedeckung im Unterricht tragen“, so Dieckmann.

Weitere Nachrichten aus Bochum lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben