Brandstiftung

Nach mehreren Bränden fliegt Polizeihubschrauber über Bochum

Ein Polizeihubschrauber kreiste am frühen Donnerstag (19.4.) über Langendreer. (Symbolbild)

Ein Polizeihubschrauber kreiste am frühen Donnerstag (19.4.) über Langendreer. (Symbolbild)

Foto: Ralf Rottmann

Bochum-Langendreer.   Mit einem Hubschrauber hat die Polizei in Bochum nach Bränden gesucht. In Langendreer hatten zuvor u.a. Mülltonnen und ein Auto Feuer gefangen.

Gleich mehrere Male hat es am frühen Donnerstag (19.4.) in Bochum-Langendreer gebrannt.

  • 3.17 Uhr: an einer Postfiliale (Unterstraße 14) brennt ein Briefkasten
  • 4.40 Uhr: ein geparktes Auto und zwei Mülltonnen brennen an der Hauptstraße 168, ein zweiter Pkw sowie eine angrenzende Garage werden beschädigt
  • gegen 5 Uhr: drei weitere Mülltonnen brennen an der Hermann-Seidenstücker-Straße 9

In allen Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus, ein Tatzusammenhang ist wahrscheinlich, kann laut Polizei aber noch nicht bestätigt werden. Am frühen Donnerstagmorgen flog auch ein Polizeihubschrauber über Langendreer, um weitere mögliche Brände festzustellen. (red)

  • Um Zeugenhinweise bittet die Polizei unter Tel. 0234/ 909 -4105 oder -4441.
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben