Anschlag

Erneut Anschlag auf das Bochumer Büro von Sevim Dagdelen

Schwer beschädigt wurde die Scheibe des Wahlkreisbüros.

Schwer beschädigt wurde die Scheibe des Wahlkreisbüros.

Foto: Amid Rabieh

Bochum.   Auf das Bochumer Wahlkreisbüro der Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen (Die Linke) ist ein Anschlag verübt worden. Es ist nicht das erste Mal.

Ein Anschlag wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag auf das Wahlkreisbüro der Bochumer Bundestagsabgeordneten und stellvertretenden Vorsitzenden der Fraktion „Die Linke“, Sevim Dagdelen, an der Alleestraße verübt. Ein Unbekannter hat mit einem großen Steinbrocken die Scheibe eingeworfen und massiv beschädigt.

„Dieser Angriff reiht sich ein in eine Vielzahl von Anschlägen in den vergangenen Jahren“, so die 43-jährige Linken-Politikern. „In den letzten Wochen waren die Hetze und die Beleidigungen besonders massiv. Meine politische Arbeit setze ich aber unverändert fort.“

Sachschäden beträgt 1000 Euro

„Wir haben in der Nacht auf Samstag gegen 1 Uhr davon erfahren“, sagt Amid Rabieh, Vorsitzender der Bochumer Linken. Es habe in der Vergangenheit einige Anschläge geben, sowohl auf das Wahlkreisbüro von Sevim Dagdelen als auch auf die Kreisverbands-Geschäftsstelle an der Universitätsstraße. „Außerdem wurde eine Wahlkampfhütte beschädigt“, so Rabieh. „Das hier hat aber eine neue Intensität.“

Die Linke erwarte von der Polizei, dass die Täter ermittelt werden. „Die Sicherheit unserer Mitglieder und Mitarbeiter muss gewährleistet werden.“ In der Nacht sei die schwer beschädigt Fensterscheibe provisorisch mit einer Spanplatte gesichert worden. Der Schaden beträgt 1000 Euro.

Leserkommentare (5) Kommentar schreiben