Talentschule

Drei Bochumer Schulen werden Talentschulen

Schulleiter Johannes Kohtz-Cavlak kann sich freuen. Das Alice-Salomon-Berufskollegs wird künftig als NRW-Talentschule besonders gefördert.

Schulleiter Johannes Kohtz-Cavlak kann sich freuen. Das Alice-Salomon-Berufskollegs wird künftig als NRW-Talentschule besonders gefördert.

Foto: Ingo Otto

Bochum.   Neun Bochumer Schulen haben sich für eine bessere Ausstattung im Rahmen der Talentschulförderung beworben. Drei von ihnen wurden ausgewählt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Drei Bochumer Schulen gehören zu den 35 Schulen in ganz NRW, die künftig vom Land als Talentschulen gefördert werden: Eine Expertenjury hat dafür das Alice-Salomon-Berufskolleg (Südinnenstadt), die Hans-Böckler-Realschule (Wiemelhausen) und die Lieselotte-Rauner-Hauptschule in Wattenscheid ausgewählt. Schulministerin Yvonne Gebauer und Staatssekretär Mathias Richter haben am Freitag in Düsseldorf die erste Tranche der Talentschulen vorgestellt.

Eine vom Schulministerium eingesetzte unabhängige Expertenjury hatte aus 149 Bewerbungen aus ganz Nordrhein-Westfalen 35 Talentschulen ausgewählt. Sie werden zum kommenden Schuljahr 2019/20 an den Start gehen und mit der Umsetzung des Schulversuchs beginnen. Aus Bochum hatten sich insgesamt neun Schulen beworben.

Insgesamt sollen 45 weiterführende Schulen und 15 Berufskollegs im Rahmen des Programms mehr Personal und mehr Geld erhalten. Der Talentschule-Versuch zielt auf Schulen in problematischen Stadtteilen und mit einer schwierigen Schülerschaft ab. Sie sollen den mathematisch-naturwissenschaftlichen oder den kulturellen Zweig ausbauen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben