Lesung

Das plant die Bochumer Bücherei zur „Nacht der Bibliotheken“

Die Bochumer Zweigbüchereien und die Zentrale am Rathaus haben zur „Nacht der Bibliotheken“ eine Menge vor.

Die Bochumer Zweigbüchereien und die Zentrale am Rathaus haben zur „Nacht der Bibliotheken“ eine Menge vor.

Foto: Gero Helm

Bochum.   Alle sechs Zweigbüchereien sind bei der landesweiten Aktion am 15. März dabei. Die Besucher freuen sich auf Lesungen, Konzerte und Workshops.

Von der Satire-Lesung bis zum bunten Bastel-Workshop: An der landesweiten „Langen Nacht der Bibliotheken“ am Freitag, 15. März, nehmen die Stadtbücherei sowie sämtliche Zweigbüchereien und ihre engagierten Fördervereine teil. Hier alles im Überblick.

Kreativabend

Glückwunschkarten, Basteleien aus alten Büchern, Filzschmuck und vieles mehr wird ab 18.30 Uhr in der Bücherei Langendreer (Unterstraße 71) hergestellt. Marina Boos liest aus ihrem Roman „Willkommen in Jules Welt“, in dem ebenfalls gebastelt wird. „Wer das liest, holt sofort die Nähmaschine raus“, meint Leiterin Susanne Grimberg. Der Förderverein bringt den Kuchen mit. Eintritt frei.

Suse & Fritzi

Zum launigen Kabarettabend für Erwachsene mit Suse Kirchhoff und Fritzi Bender lädt die Bücherei Wiemelhausen (Markstraße 292) ein. Motto: „In den Wechseljahren angekommen, lebt es sich ganz ungeniert.“ Eintritt: 9,99 Euro. Da es nur etwa 50 Plätze gibt, wird um frühzeitige Anmeldung gebeten: 0234 / 75 401.

Im Büchermeer

Die Bücherei Wattenscheid (Alter Markt 1) war bereits fleißig: An zwei Nachmittagen ist mit dem Künstler Waldemar Mandzel eine große Collage aus etwa 60 bis 70 Büchern entstanden. Diese wird zur „Langen Nacht der Bibliotheken“ um 19 Uhr enthüllt. Dazu gibt es ein Mitsingkonzert mit dem Akkordeonorchester Wattenscheid. Eintritt frei.

Lies es – mach es!

Einen heiteren Abend inklusive Weinprobe und Dips erwartet die Besucher ab 19 Uhr in der Bücherei Querenburg (Querenburger Höhe 270 im Uni-Center). Die Zuhörer können sich auf satirische Ratgeber und Stilblüten aus ernstgemeinten Anleitungen freuen. Titel: „Lies es – mach es!“ Dazu spielt Konstantin Novikau auf dem Akkordeon. Unter dem Titel „Natürlich abstrakt“ eröffnet zudem eine Ausstellung von Beatrix Saftig. Eintritt frei.

Kohle, Kappes, Koniferen

Nach ihrer schönen Lesung im vergangenen Jahr stellen WAZ-Kulturredakteur Jens Dirksen und der Arzt Hubertus A. Janssen ab 19.30 Uhr in der Bücherei Linden (Hattinger Straße 804-806) ihr neues Programm „Kohle, Kappes, Koniferen“ vor. Darin vereinen sie erneut satirische und witzige Kolumnen, feinhumorige Wortspiele und lustige Geschichten vom Gartenzaun. Eintritt: 5 Euro. Anmeldung: 0234 / 94 09 684.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben