Baustelle

Brückenneubau an der Wittener Straße verzögert sich massiv

Die Widerlager rechts und links des Sheffieldrings (hier noch in Betonverschalung) sind mittlerweile fertig betoniert.

Foto: Hans Blossey

Die Widerlager rechts und links des Sheffieldrings (hier noch in Betonverschalung) sind mittlerweile fertig betoniert. Foto: Hans Blossey

Bochum.   Rückschlag beim Brückenbau Wittener Straße/Sheffieldring: Wegen Problemen bei der Stahlträgerfertigung wird bis August nicht weiter gebaut.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Arbeiten für den Brückenneubau Wittener Straße/Sheffieldring werden sich wohl um zweieinhalb Monate verzögern. „Die Baufirma hat bedauerlicherweise große Schwierigkeiten bei der Erstellung der Stahlträger für den Brückenüberbau in der Stahlbaufertigung in Sachsen“, so die Stadt. „Zurzeit finden deshalb keine Bauarbeiten an der Brücke statt.“ Erst voraussichtlich im August sollen die Stahlträger geliefert und auf die fertigen Widerlager montiert werden.

Ob das Ziel, im Herbst 2019 in beiden Richtungen fertig zu sein, gefährdet ist, ist derzeit unklar.

Bauamt macht Druck auf die Baufirma

Die Baufirma ist vom Tiefbauamt aufgefordert worden, den Schaden zu minimieren und alles zu tun, den Stillstand so kurz wie möglich zu halten. „Es finden intensive Gespräche zwischen Stadt und Firma statt, um zu klären, wie die Maßnahme beschleunigt werden kann“, so die Stadt. (B.Ki.)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (13) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik