Schalke

Schalke-Vorstand Schneider nimmt kein Blatt vor den Mund

Diskutiere in der Kabine der Veltins-Arena mit 14 Schalke-Fans: Sportvorstand Jochen Schneider.

Diskutiere in der Kabine der Veltins-Arena mit 14 Schalke-Fans: Sportvorstand Jochen Schneider.

Foto: Joachim Kleine-Büning / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  Beim Kabinengespräch mit 14 Schalke-Fans gab sich Sportvorstand Jochen Schneider „zu 99 Prozent offen“. Er war genauso angetan wie die Fans.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach Trainer David Wagner hat sich jetzt auch Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider beim traditionellen Kabinengespräch der Diskussion mit den Anhängern gestellt. 14 Schalke-Fans diskutierten mit Schneider eineinhalb Stunden lang in der Kabine der Veltins-Arena, und nach eigener Aussage nahm Schneider dabei kein Blatt vor den Mund.

„Zu 99 Prozent offen“ sei er gewesen, berichtete Schneider danach gegenüber Schalke-TV: „Es waren ein, zwei Fragen dabei, die konnte ich nicht komplett beantworten.“ Die Fans durften Schneider nach allen Themenkomplexen befragen: Ob aktuelle Situation oder Zukunftsplanung.

Kabinengespräch hat auf Schalke Tradition

Das Kabinengespräch hat auf Schalke Tradition, immer wieder dürfen Fans mit den Vorstands-Bossen oder dem Trainer hier hinter verschlossener Tür diskutieren. Schneider war nach seiner Premiere genauso angetan wie die S04-Anhänger: „Das gehört zu Schalke, diese Nähe zu den Fans. Deswegen ist es eine tolle Sache.“ (MH)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben