Virologe Dittmer im Interview

Ist das Infektionsgeschehen in NRW außer Kontrolle?

| Lesedauer: 2 Minuten
Virologe: Impfpflicht für bestimmte Berufe muss kommen

Virologe: Impfpflicht für bestimmte Berufe muss kommen

Eine Impfpflicht für bestimmte Bereiche müsse "sofort" kommen, erklärt Virologe Dittmer im Interview. Außerdem Thema: Reichen die neuen Regeln?

Beschreibung anzeigen

Essen.  Die Inzidenzen steigen. Die Zahl der Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern ebenfalls. Reichen die neuen Regeln, um die Lage zu kontrollieren?

Die Corona-Zahlen in NRW steigen. Die Landesregierung hat mit einer neuen Corona-Schutzverordnung die Regeln wieder angezogen. Doch reichen die Maßnahmen, um die vierte Welle zu brechen? Darüber spricht Prof. Ulf Dittmer, Chefvirologe am Uniklinikum Essen, im neuen Video-Interview.

Zudem erklärt er, dass eine Impfpflicht für gewisse Berufe sofort kommen müsse. Es gebe mehrere Fälle, wo die Entscheidung, sich nicht impfen zu lassen, zum Tod anderer Menschen geführt habe. Im Interview spricht er über aktuelle Fragen rund um das Thema Corona. Die Themen im Überblick:

Unter Berücksichtigung der steigenden Infektionszahlen und der Situation in den Krankenhäusern:

  • Ist das Infektionsgeschehen in NRW außer Kontrolle geraten?
  • Wie ist das Verhältnis von geimpften zu ungeimpften Covid-19-Patienten in der Uniklinik Essen?

Der wichtigste Parameter zur Anpassung der Corona-Maßnahmen ist jetzt die Hospitalisierungsrate oder auch Hospitalisierungsinzidenz, die für jedes Bundesland erhoben wird.

Dieser Wert gibt an, wie viele Covid-19-Patienten pro 100.000 Einwohnern innerhalb einer Woche ins Krankenhaus eingewiesen werden mussten.

  • Ist die Hospitalisierungsrate der geeignete Parameter, um Maßnahmen ableiten zu können?

In NRW wurden die Maßnahmen verschärft. Unter anderem gilt im Freizeitbereich jetzt flächendeckend 2G, teilweise auch 2G-Plus.

Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass die Folgen in den Krankenhäusern erst später zu sehen sind:

  • Wann müsste man Auswirkungen auf die Infektionszahlen sehen, um beurteilen zu können, dass die Maßnahmen wirken?
  • Vorausgesetzt, die Kontrollen funktionieren: Kann man dann zum Beispiel beruhigt mit 2G-Plus-Nachweis in den Club gehen?
  • Auch eine Impfpflicht ist im Gespräch bzw. es wird darüber diskutiert: Muss die Impfpflicht jetzt kommen?

Das komplette Interview gibt es auch als Podcast Das Corona-Update für NRW (Veröffentlichung: 26.11.2021). Darin geht es unter anderem noch um folgende Themen:

  • Sollten Eltern ihre jüngeren Kinder impfen lassen?
  • Wie lange dauert es, bis man nach der Drittimpfung wieder gut geschützt ist?
  • Moderna oder Biontech: Welcher Impfstoff eignet sich besser
    für eine dritte Impfung?
  • Sollten sich auch Schwangere ein drittes Mal immunisieren lassen?

Corona in NRW: Weitere Videointerviews zum Thema finden Sie hier:

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Corona NRW

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben