Orgeltag

Am Orgeltag gibt auch Miso Kim in Witten ein Konzert

Lesedauer: 2 Minuten
Auch im Evangelischen Kirchenkreis Hattingen-Witten kommen Orgelfreunde am Sonntag auf ihre Kosten.

Auch im Evangelischen Kirchenkreis Hattingen-Witten kommen Orgelfreunde am Sonntag auf ihre Kosten.

Foto: Matthias Griese

Witten.  Die Orgel ist das Instrument des Jahres 2021. Beim Orgeltag am Sonntag (13.6.) kann man nicht nur in Witten wieder Orgelmusik live erleben.

An diesem Sonntag (13.6.) kommen Freunde der Orgelmusik auf ihre Kosten. Beim Orgeltag Westfalen lassen sich Kirchenmusiker und Orgelfachleute auf die Manuale schauen. Ropudani Simanjuntak, Kreiskantor des Evangelischen Kirchenkreises Hattingen-Witten, freut sich, dass dank gesunkener Inzidenzwerte auch in Witten, Wengern, Sprockhövel und Hattingen Orgelmusik erklingen kann.

In der Wittener Johanniskirche und der Zwiebelturmkirche in Sprockhövel gibt es am Sonntag (13.6.) jeweils ab 11 Uhr besondere Gottesdienste mit viel Orgelmusik. In Witten sitzt die Organistin Miso Kim an der Orgel.

Auf ein Konzert für Posaune und Orgel können sich alle Musikbegeisterten am Sonntagnachmittag um 16 Uhr freuen: Jan-Philipp Arendt (Posaune) und Miso Kim (Orgel) spielen in der Johanniskirche Werke von Cesar Franck, Alexandre Guilmant, Max Peters und G.Ch. Wagenseil. Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich über das Gemeindebüro (02302/9786230) oder die Homepage der Gemeinde (www.johanniskirche-witten.de).

Die Orgel ist kein Instrument, sie ist ein ganzes Orchester

Die Kirchengemeinde Wengern produziert einen Videobeitrag über die Orgel der kleinen Dorfkirche, der am Sonntag ab 13.30 Uhr über die Homepage der Gemeinde (https://ev-kirche-wengern.de/) zu sehen sein wird. In Hattingen können unter dem Motto „Orgelbau zum Anfassen“ Interessierte in der St.-Georgs-Kirche (Kirchplatz Hattingen) die historische Kalkantenstube erkunden. Ab 12 Uhr und ab 16 Uhr kann man dort die historische Treppe zur Orgelempore erklimmen. Besucher erwartet die Welt der Roetzel-Orgel. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung daher erforderlich (kirchenmusik-stgeorg@kirche-hawi.de; oder 02324/95 49 30).

Die Orgel ist kein Instrument, sie ist ein ganzes Orchester. Helle Flöten, scharfe Krummhörner, Trompeten und Posaunen, Streicher und Zimbeln erklingen gemeinsam, wenn der Organist oder die Organistin die Register zieht. Die kleinste Pfeife ist oft kleiner als ein Fingernagel, die größte mehrere Meter hoch. Seit dem Mittelalter ist Orgelmusik Teil der kirchlichen Liturgie. Nach wie vor werden die meisten Orgeln in Europa gebaut und in viele Länder weltweit exportiert.

Am Orgeltag gibt es knapp 120 Veranstaltungen in ganz Westfalen

Jede Orgel in den Kirchen und Konzertsälen Westfalens hat ihren eigenen Charakter. Raum und Klang, Architektur und Handwerk gehen eine eindrucksvolle Verbindung ein. Knapp 120 Veranstaltungen laden beim Orgeltag in ganz Westfalen am Sonntag dazu ein, die Vielfalt der Orgellandschaft und der Orgelmusik zu entdecken. Eine Übersicht in Form einer Veranstaltungskarte gibt es im Netz (orgeltag-westfalen).

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Witten

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben